Und sie kassiert noch mehr Häme im Netz. Chloe Ferry (22) hatte in den vergangenen Jahren über 50.000 Pfund in ihr Aussehen investiert. Nach einigen missglückten Eingriffen ließ die Geordie Shore-Darstellerin kürzlich ihre Brüste und Nase korrigieren. Hater haben aber trotzdem noch etwas an ihr auszusetzen: Auf neuen Fotos des Reality-Starlets nach seinen Operationen wollen sie erkennen, dass die Brüste jetzt schief sind.

Unter einem Instagram-Pic der 22-Jährigen ließen sich einige User aus. "Warum ist dein linker Busen quadratisch und dein rechter rund?" oder "Die Brüste sind schief" merkten sie in Kommentaren an. Und das, obwohl Chloe mit ihren letzten Besuchen beim Beauty-Doc eigentlich alle Fehler und Ungleichheiten ausbessern ließ. Sie betonte sogar, jetzt glücklich in ihrem Körper zu sein und keine weiteren OPs durchführen lassen zu wollen.

Fans der getunten Blondine kritisieren den Schönheitswahn der gebürtigen Britin – sie verstünden nicht, warum Chloe so viel an sich machen lassen hat. Als sie bei Channel 5 in der Show "Celebrity 100% Hotter" auftrat, erklärte die Blondine ihren Drang nach Veränderung: "Einige der Kommentare, die ich auf Social Media von anderen Frauen bekomme, sind wirklich schlimm. Ich weiß, die Online-Welt ist grausam. Aber es ist hart, damit umzugehen."

Chloe FerryInstagram / chloegshore1
Chloe Ferry
Chloe FerryInstagram / chloegshore1
Chloe Ferry
Chloe Ferry 2017Instagram / chloegshore1
Chloe Ferry 2017
Wie steht ihr zu Chloes OPs?453 Stimmen
35
Sie sieht jetzt viel besser aus. Mir gefallen die Resultate gut.
360
Für meine Begriffe hat sie es viel zu sehr übertrieben!
58
Ich finde die OPs eigentlich gut, aber ihre Brüste sind wirklich schief.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de