Royale Erziehungsmethoden bei Herzogin Kate (36)? Die Herzogin von Cambridge ist im April dieses Jahres zum dritten Mal Mutter geworden. Nach Prinz George (4) und Prinzessin Charlotte (3) machte der kleine Prinz Louis das Trio komplett. So eine kleine Rasselbande in den Griff zu bekommen und gleichzeitig noch royalen Verpflichtungen nachzukommen, scheint einem Balanceakt zu gleichen – allerdings nicht für Kate.

Sie genoss bei einem Poloturnier von Prinz William (35) in Gloucester die Zeit mir ihren Kids sichtlich. Sie ließ George und Charlotte herumtollen und einfach Kind sein, sicher auch mit dem Hintergedanken, dass die beiden müde werden, wenn es zurück zum Auto geht. "An einem Punkt schien sie den beiden zu sagen: Der Erste am Polofeld ist der Gewinner!", meinte einer der Zuschauer gegenüber People. Trotz der vielen Fotografen blieb Kate gelassen und cool. "Sie ist eine fantastische Mutter. Sie war so geduldig mit ihren Kindern", meinte der Zuschauer weiter.

Kates Unbeschwertheit sorgte nach diesem Tag bei den meisten Briten für einen regelrechten Shitstorm. Die Herzogin ließ ihren Ältesten, Prinz George, mit einer Spielzeugpistole spielen. Das Netz überschlug sich fast, da durch die Waffendebatte in den USA, auch in Europa eine gewisse Unruhe herrscht.

Herzogin Kate im Beaufort Polo Club in GloucesterSplash News
Herzogin Kate im Beaufort Polo Club in Gloucester
Prinz George, Herzogin Kate und Prinzessin Charlotte im Beaufort Polo ClubSplash News
Prinz George, Herzogin Kate und Prinzessin Charlotte im Beaufort Polo Club
Herzogin Kate mit Charlotte und GeorgeSplash News
Herzogin Kate mit Charlotte und George
Was haltet ihr von Herzogin Kates Erziehungstricks?6981 Stimmen
6908
Ich finde es gut, dass sie ihre Kinder herumtollen und einfach nur Kinder sein lässt.
73
Sie repräsentiert das Königshaus. Sie sollte mehr Disziplin ausüben.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de