Für die deutsche Fußballnationalmannschaft trat am Mittwoch das absolute Worst-Case-Szenario ein: Bei der Weltmeisterschaft in Russland flog der Titelverteidiger noch in der Vorrunde raus. Während Mats Hummels (29), Toni Kroos (28) und Co. auf dem Platz ihr Bestes gaben, musste Jérôme Boateng (29) tatenlos zusehen. Wegen eines Fouls in der Partie gegen Schweden war er mit einer Gelb-Roten Karte gesperrt worden. Doch auch ohne direkte Beteiligung an der historischen Pleite sitzt bei Jérôme der Schmerz ziemlich tief!

Auf seinem Instagram-Account gab der 29-Jährige nun einen Einblick in seine momentane Gefühlslage: "Was für ein Desaster. Die Fußball-WM 2018 war nicht das, was wir erwarteten. Ich bin immer noch sauer und enttäuscht." Allem voran bedankte sich der FC Bayern München-Kicker bei all den Fans, die im Studio, zu Hause oder beim Public Viewing mitgefiebert hatten. Gleichzeitig entschuldigte er sich aber auch für das schlechte Abschneiden der DFB-Elf: "Wir haben einfach nicht in dieses Turnier gefunden." Die Chancen, die sie hatten, hätten sie einfach nicht nutzen können.

Für den Abwehrspieler ist die Niederlage aus einem Grund ganz besonders deprimierend: "Vor vier Jahren waren wir an der Weltspitze, jetzt sind wir ganz unten", fuhr der Berliner fort. "Das sind solche Tage im Leben eines Fußballspielers, für die dich niemand beneidet." Für die Zukunft versprach Jérôme abschließend nicht nur eine Verbesserung der Teamleistung, sondern auch ein fulminantes Comeback der Mannschaft.

Jérôme Boateng beim WM-Spiel Deutschland gegen Schweden in SotschiJonathan Nackstrand/AFP/Getty Images
Jérôme Boateng beim WM-Spiel Deutschland gegen Schweden in Sotschi
Jérôme Boateng beim Vorrundenspiel gegen Südkorea in KasanAlexander Hassenstein/Getty Images
Jérôme Boateng beim Vorrundenspiel gegen Südkorea in Kasan
Benedikt Höwedes, Per Mertesacker, Mesut Özil, Sami Khedira, Lukas Podolski und Jérôme BoatengMarkus Gilliar - Pool /Getty Images
Benedikt Höwedes, Per Mertesacker, Mesut Özil, Sami Khedira, Lukas Podolski und Jérôme Boateng
Was sagt ihr zu Jérômes Statement?2535 Stimmen
2071
Er beschönigt die schlechte Leistung nicht. Hut ab, vor so viel Ehrlichkeit.
464
Ziemlich unnötig. Sich jetzt zu rechtfertigen, bringt ja auch nichts mehr.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de