Seit einigen Jahren sind Tattoos ein großer Teil der modernen Körperkultur. Allerdings gibt es auch Leute, die der permanenten Bemalung nichts abgewinnen können. Ex-Nationaltorwart René Adler (33) zum Beispiel ist kein großer Fan der Tintenverzierungen – und unter die Haut seiner Ehefrau Lilli Hollunder (32) kommen ihm die erst recht nicht. Er verbietet ihr sogar, sich ein Tattoo stechen zu lassen!

Promiflash traf die Bloggerin jetzt auf dem Channel Aid live in Concert Event. Dort sprach die 32-Jährige über ihre Überlegungen, sich tätowieren zu lassen. So ganz sicher sei sie sich nicht, schließlich habe fast jeder Zweite mittlerweile so etwas. Dazu mischt sich noch ihr Liebster in die Diskussion ein: "Mein Mann sagt: 'Ladys haben keine Tattoos.'" Doch sie selbst sei alles andere als ein Lady und das wisse auch ihr Gatte. "Er sagt trotzdem: 'Du darfst nicht, sonst lasse ich mich scheiden'", verriet die Brünette weiter. Und das, obwohl er sich selbst einst unter die Nadel gelegt habe. Das findet Lilli überhaupt nicht fair.

Dass die Scheidungs-Androhung wirklich ernst gemeinst ist, ist unwahrscheinlich. Schließlich haben die beiden erst vor zwei Jahren geheiratet: Bei Regen und je mit einem Schirm in der Hand gaben sich die beiden Turteltauben das Jawort. Ihr Gelübde wiederholten sie dann im Sommer 2017. Bei so viel Liebe dürfte ein kleines Farbmotiv keinen Schaden anrichten.

René Adler und Lili HolunderInstagram / lillihollunder
René Adler und Lili Holunder
René Adler und Lilli HolunderInstagram / lillihollunder
René Adler und Lilli Holunder
René Adler und Lili Holunder in HamburgSplash News
René Adler und Lili Holunder in Hamburg
Würdet ihr euch auch von eurem Partner ein Tattoo verbieten lassen?2196 Stimmen
1789
Nein, auf gar keinen Fall!
407
Wenn es meinem Schatz so viel bedeutet.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de