Michelle Williams (37) traf die Entscheidung, sich selbst in ein Krankenhaus einzuweisen. Die Destiny's Child-Sängerin leidet unter Depressionen. Das verriet sie jetzt via Social Media, um ihren Fans auf der ganzen Welt als Beispiel zu dienen. Ein psychisches Problem ist nichts, wofür man sich schämen sollte. Und auch für Erkrankungen des Geistes gibt es Hilfe. Michelle Williams zeigt diese Möglichkeiten an ihrem eigenen Fall auf, um anderen zu helfen.

Auf ihrem Instagram-Kanal veröffentlichte Michelle ein Schreiben, das Mut macht: "Seit Jahren setze ich mich dafür ein, geistige Gesundheit in den Fokus zu rücken und Menschen zu ermutigen, zu erkennen, wenn es Zeit ist, sich Hilfe, Unterstützung und Anleitung von denen zu holen, die dich lieben und sich um dich sorgen." Erst kürzlich sei sie ihrem eigenen Rat gefolgt und habe sich Hilfe bei einem professionellen Team von Spezialisten gesucht. Einige Tage lang befand sich die Musikerin laut TMZ in einer Klinik in der Nähe von Los Angeles.

Michelle hat das Richtige getan und weiß, dass sich kein Erkrankter schämen muss: "Heute stehe ich hier, stolz, glücklich und gesund, als eine Person, die immer mit gutem Beispiel vorangehen wird. Ich werde niemals müde werden, für die zu kämpfen, die Hilfe brauchen." Sie beendete ihre emotionale Nachricht mit dem Hinweis, sein Leben ändern zu können, wenn man sich nur dazu entscheide.

Destiny's Child auf dem Coachella-Festival 2018Aced1500/Splash News
Destiny's Child auf dem Coachella-Festival 2018
"Destiny's Child"-Musikerin Michelle WilliamsInstagram / michellewilliams
"Destiny's Child"-Musikerin Michelle Williams
Michelle Williams, Kelly Rowland und Beyonce aka Destiny's Child, 2004Frazer Harrison / Getty Images
Michelle Williams, Kelly Rowland und Beyonce aka Destiny's Child, 2004


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de