Das hatten sich zahlreiche Fans von Ed Sheeran (27) sicher ganz anders vorgestellt! In Berlin spielte der Sänger am Donnerstag eines seiner begehrten Konzerte im Rahmen seiner Sommer-Open-Air-Tour durch Europa. Schon Monate im Voraus war das Spektakel ausverkauft. Kein Wunder also, dass sich viele Musikliebhaber ein Ticket durch Umwege ergattert haben. Doch die standen am Donnerstagabend dann vor der Qual der Wahl: Entweder ein neues Ticket kaufen oder nach Hause gehen – es wurden nämlich Tausende Eintrittskarten für ungültig erklärt.

Schon bei seinem Konzert in Großbritannien im Mai wurden unzählige Tickets für ungültig erklärt, um gegen den Schwarzmarkt und überteuert verkaufte Karten vorzugehen. 10.000 Billets wurden damals storniert. So ähnlich geschah es nun auch in der deutschen Hauptstadt. Wie der rbb berichtete, sammelten sich den ganzen Tag über Tausende Besucher vor den sogenannten "Troublecountern", weil ihr Ticket vermeintlich ungültig war. Nur personalisierte Karten aus dem Direktverkauf wurden vom Veranstalter akzeptiert.

Eine Mutter, die mit ihrer Tochter den Auftritt des "Shape Of You"-Interpreten sehen wollte, traf es besonders hart. Insgesamt hat sie am Ende rund 500 Euro für die Eintrittskarten ausgegeben, weil ihre übers Internet gekauften Exemplare nicht gültig waren und sie so neue kaufen musste.

Ed Sheeran bei einer Veranstaltung, Juni 2017Splash News
Ed Sheeran bei einer Veranstaltung, Juni 2017
Musiker Ed Sheeran bei einem Auftritt in AustralienPaul Kane / Getty Images
Musiker Ed Sheeran bei einem Auftritt in Australien
Ed Sheeran, SängerPhil Lewis / WENN.com
Ed Sheeran, Sänger
Was sagt ihr dazu, dass die Tickets für ungültig erklärt worden sind?13753 Stimmen
8450
Völlig legitim, wenn sie das nun einmal sind.
5303
Wirklich unfair! So verschreckt man seine Fans!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de