Für Brian Dwyer ist die aufregende Bachelorette-Reise nach Folge sechs nun endgültig vorbei. Anstatt Rosenkavalierin Nadine Klein (32) zu sich nach Hause einzuladen und ihr Freunde und Familie vorzustellen, hatte er kurz vor den Homedates in Deutschland seine Koffer packen müssen. Trotz seiner lockeren und sympathischen Art konnte er das Herz der TV-Beauty nicht für sich gewinnen. Der plötzliche Rausschmiss hatte Brian ganz schön mitgenommen, wie er jetzt in einem ersten Statement erklärte.

Bei Instagram meldete sich der Single-Mann jetzt erstmals zu Wort. "Nachdem ich eine Nacht darüber geschlafen habe, werde ich mich dazu nun auch mal äußern. Für mich ist das Kapitel 'Bachelorette' beendet, aber ich bereue nicht, diesen Schritt gegangen zu sein", begann er seinen Post. Er habe viel Positives mitnehmen können und tolle Menschen kennengelernt, die ihm ans Herz gewachsen seien – darunter auch Nadine, der er im Nachhinein nicht böse sei: "So war nun mal ihre Entscheidung und diese akzeptiere ich auch so. Sie ist ein wundervoller Mensch und sie hat eine Mega-Ausstrahlung [...]. Dass ich nicht zu ihr gepasst habe, ist nun mal so."

Ihm sei es wichtig gewesen, keine Show abzuziehen und sich selbst treu zu bleiben. Das habe er geschafft und somit habe er sich nichts vorzuwerfen. Abschließend bedankte er sich noch bei Nadine und wünschte ihr für die Zukunft nur das Beste.

Brian Dwyer, Bachelorette-Kandidat 2018
MG RTL D
Brian Dwyer, Bachelorette-Kandidat 2018
Brian Dwyer, Bachelorette-Kandidat 2018
Instagram / brian_dwyer9
Brian Dwyer, Bachelorette-Kandidat 2018
Brian, Bachelorette-Kandidat 2018
MG RTL D
Brian, Bachelorette-Kandidat 2018
Was haltet ihr von Brians ersten Worten?1141 Stimmen
1102
Sehr erwachsen und sympathisch. Also ich wäre ja noch zu haben...
39
Ach, das kauf ich ihm nicht ab.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de