Diese Meldung schockte vor Kurzem alle Fans der Sendung "Hartz und herzlich": Der arbeitslose Bergmann Frank M. wurde vergangene Woche leblos in seiner Wohnung gefunden. Der Duisburger hatte vor zwei Jahren an der RTL II-Doku teilgenommen – nun ist der Reality-Star tot. Die Polizei gehe von einem Tötungsdelikt aus, hieß es. Nun gibt es Neuigkeiten in diesem tragischen Fall: Es soll einen ersten Tatverdächtigen geben!

Das bestätigte die Polizei gegenüber Bild. Es handele sich bei dem Festgenommenen um einen 38-jährigen Mann, der am Dienstag dem Haftrichter vorgeführt werden soll. Zwar habe der Enddreißiger ein Alibi für die Tatzeit – doch die Person, die das Alibi bestätigen sollte, dementierte es. Der Zeitung liegen noch weitere Informationen vor: Die Beamten hätten zahlreiche Gegenstände sichergestellt, die mit Franks Tötung in Verbindung gebracht werden. Außerdem sind wohl Spuren mit Blutanhaftungen bei dem mutmaßlichen Täter gefunden worden.

Nachdem der Tod von Frank M. bekannt geworden ist, meldete sich auch der zuständige Staatsanwalt Alexander Bayer zu Wort: "Die Auffindesituation des Toten war ungewöhnlich. Zudem lässt das Ergebnis der Obduktion den Schluss auf ein Tötungsdelikt zu. Es wurden nun weitere rechtsmedizinische Untersuchungen eingeleitet."

"Hartz und herzlich", RTL II-DokuHartz und herzlich, RTL II
"Hartz und herzlich", RTL II-Doku
"Hartz und herzlich"Hartz und herzlich, RTL II
"Hartz und herzlich"
Olaf B., bekannt aus "Hartz und herzlich"Hartz und herzlich, RTL II
Olaf B., bekannt aus "Hartz und herzlich"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de