Für Sabrina Doberstein kam es in Folge fünf von Love Island besonders dicke. Die lebensfrohe Einhorn-Liebhaberin kassierte von einem männlichen Kandidaten nach dem anderen Körbe und blieb schließlich als einzige unvercoupelte Islanderin übrig. Was das bedeutete, war klar: Sabrina musste die Trash-Villa noch am gleichen Abend verlassen. Als wäre es damit nicht genug des Trauerspiels, durfte das Pit-Babe auch noch fiese Lästereien über sich ergehen lassen!

Vor allem Kontrahentin Sabi, die sich nach eigenen Angaben gerne freizügig kleidet, schien ihre Namensvetterin nicht gerade ins Herz geschlossen zu haben. Nach dem Körbe-Hagel für die 25-Jährige eröffnete sie Busenfreundin Finnja Bünhove charmant: "Ich glaube, wenn du mich fragst, ist sie ein Mann." An Sabrina sei schließlich einiges operiert.

Auch bei Finnja stand Sabrina in Sachen Beliebtheit nicht unbedingt hoch im Kurs. Als ihr Verkuppelter Sebastian Kögl der Servicekraft eröffnete, sie habe die letzte Gruppenumarmung zum endgültigen Abschied Sabrinas verpasst, reagierte die Kölnerin gelassen: "Das ist eh schon so gespielt, warum soll ich sie umarmen, wenn ich sie nicht vermisse?"

Neue Folge von „Love Island“ heute um 22:35 Uhr bei RTL II

Sabi und Sabrina Doberstein am fünften Tag von "Love Island"Love Island, RTL II
Sabi und Sabrina Doberstein am fünften Tag von "Love Island"
Sebastian Kögl und Finnja Bünhove, "Love Island"-TeilnehmerRTL II / Magdalena Possert
Sebastian Kögl und Finnja Bünhove, "Love Island"-Teilnehmer
Sabrina Doberstein bei ihrem "Love Island"-AuszugLove Island, RTL II
Sabrina Doberstein bei ihrem "Love Island"-Auszug
Was haltet ihr von Sabi und Finnjas Lästerattacken?3388 Stimmen
2595
Geht gar nicht!
793
Gut, war vielleicht etwas drüber, aber ich fand Sabrina auch nicht so cool.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de