Großer Aufreger auf den Sofas der Nation: GZSZ soll endlich mit der Mobbing-Geschichte rund um Luis (Maximilian Braun, 21) aufhören – jedenfalls sehen das viele Fans der erfolgreichen RTL-Daily so. Seit Brenda (Annabella Zetsch) den Teenager vor einigen Wochen beim Masturbieren in einer Umkleidekabine gefilmt hat, erpresst die Blondine ihn mit dem pikanten Video. Luis soll alles machen, was sie ihm aufträgt und das sind die Zuschauer langsam ganz schön leid!

Der Sohn von Nina Ahrens (Maria Wedig, 34) hat Angst: Er will einfach nicht, dass der Clip an seiner Schule die Runde macht. Nachdem Luis ihr nicht nur Marihuana besorgen und ihr all sein Taschengeld geben musste, ist er nun pleite. Aus seiner Verzweiflung heraus bedient er sich an einer Spätkauf-Kasse und begeht damit eine Straftat. "Das Thema Mobbing ist wichtig, aber diese Story ist mittlerweile echt nervig und übertrieben geworden", beschwert sich eine Userin bei Facebook. "Dass er sich das so lange gefallen lässt, ist einfach nicht nachzuvollziehen" und "Mensch Junge, gib endlich mal Gas und wehr dich, damit wieder Spannung in das Ganze kommt", schreiben zwei weitere Nutzer.

Eine der Kritikerinnen hat auch schon einen Vorschlag, wie sich die verzwickte Lage ganz schnell klären könnte: "Wieso zeigt er Brenda nicht einfach endlich an?" Ziehen die Macher der Serie Luis' Story wirklich zu sehr in die Länge? Stimmt ab!

GZSZ-Stars Kristin Meyer, Susan Sideropoulos und Jessica Ginkel (v.l.) 2009 beim New Faces Award
Sean Gallup/Getty Images
GZSZ-Stars Kristin Meyer, Susan Sideropoulos und Jessica Ginkel (v.l.) 2009 beim New Faces Award
Annabella Zetsch und Maximilian Braun bei GZSZ
MG RTL D / Rolf Baumgartner
Annabella Zetsch und Maximilian Braun bei GZSZ
Soll die Mobbing-Storyline rund um Luis aufhören?7047 Stimmen
6859
Ja! Unbedingt. Es ist mittlerweile total nervig.
188
Nein. Sie ziehen eine Klärung in die Länge. Das erhöht die Spannung.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de