Mit nur 21 Jahren hat Simone Biles den ultimativen Sport-Thron erklommen! Die US-amerikanische Turnerin räumte nicht nur bei den vergangenen Olympischen Sommerspielen in Rio de Janeiro ab – bei den aktuellen Turn-Weltmeisterschaften in Katar stellte sie nun auch noch einen neuen Rekord auf. Am vergangenen Freitag gewann die nur 1,45 Meter große Simone eine für ihre Karriere besondere Goldmedaille: Damit besitzt sie jetzt 13 WM-Titel – so viele, wie kein Turner vor ihr!

Am vergangenen Donnerstag zog sie zunächst mit dem bisherigen Rekord-Inhaber Witali Scherbo gleich, der sich in den Jahren zwischen 1991 und 1996 insgesamt zwölf WM-Titel sichern konnte. Da die ehemalige Dancing with the Stars-Kandidatin in der Sprung-Disziplin ebenfalls brillieren konnte, überholte sie den Weißrussen Ende dieser Woche. Bei dem momentan stattfindenden Kräftemessen in Katar handelte es sich schon um die dritte Gold-Ehrung für das Turn-Ass.

Doch obwohl Simones Leistung ein Meilenstein in der Sportgeschichte ist, zeigte sich die selbstkritische Athletin, die 2017 zur Weltsportlerin des Jahres gekürt wurde, nicht vollends zufrieden mit ihrer Leistung. Auf Instagram kommentierte sie ihren Erfolg: "Auch wenn ich den ersten Platz erreicht habe und Geschichte geschrieben habe, versuche ich noch immer, mein Selbstvertrauen zu festigen. Aber ich werde nicht aufgeben!"

Simone Biles bei der Turn-WM in Doha, Katar
Francois Nel / Getty Images
Simone Biles bei der Turn-WM in Doha, Katar
Simone Biles bei der Turn-WM in Doha, Katar
Francois Nel / Getty Images
Simone Biles bei der Turn-WM in Doha, Katar
Simone Biles, Turnerin
Francois Nel / Getty Images
Simone Biles, Turnerin
Wie findet ihr es, dass Simone Biles trotz ihrer Leistung so selbstkritisch ist?459 Stimmen
381
Total toll – das bringt sie wahrscheinlich zu ihren Höchstleistungen!
78
Völlig ungerechtfertigt! Sie sollte mehr Selbstvertrauen haben!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de