Im Juli wäre Demi Lovato (26) beinahe an einer Überdosis gestorben. Zwei Wochen nach ihrem fast tödlichen Drogenrückfall meldete sich die 26-Jährige mit einem offenen Brief bei ihren Fans, in dem sie sich für ihre Unterstützung bedankt und in dem sie über ihre Krankheit spricht. Inzwischen ist Demi auf dem Weg der Besserung, doch warum hat sie das Statement gelöscht?

Ein Hollywood Life-Insider weiß: Die "Skyscraper"-Interpretin möchte einen klaren Schnitt machen: "Demi ist glücklich und sie versucht, diese schreckliche Tragödie hinter sich zu lassen. Deshalb hat sie sich entschieden, diese hässliche Erinnerung von ihren Social-Media-Accounts zu löschen." Sie habe es nicht länger ertragen können, diese Worte auf ihren Profilen zu lesen, wegen denen sie immer wieder an die harte Zeit denken müsse.

Demi bereue allerdings nicht, das Statement damals veröffentlicht zu haben: "Demi ist der Meinung, dass es wichtig war, sich bei den Fans für ihre Liebe und ihre Unterstützung zu bedanken." Die Musikerin wolle sich jetzt lieber auf ihre Gesundheit und Abstinenz konzentrieren.

Demi LovatoInstagram / Ddlovato
Demi Lovato
Demi Lovato bei der Vanity Fair Oscar Party 2017SIPA PRESS / ActionPress
Demi Lovato bei der Vanity Fair Oscar Party 2017
Demi Lovato bei den Billboard Music Awards 2018Getty Images
Demi Lovato bei den Billboard Music Awards 2018
Wie findet ihr, dass Demi das Statement gelöscht hat?1031 Stimmen
244
Komisch, das passt überhaupt nicht zu ihr. Sie geht doch sonst so offen mit dem Thema um.
787
Ich kann verstehen, dass Demi einen Neuanfang braucht und nicht ständig an den Rückfall erinnert werden will.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de