Vor knapp einem Jahr wurden Jörn Schlönvoigt (32) und Hanna Weig (22) zum ersten Mal Eltern. Am 13. Dezember 2017 erblickte Töchterchen Delia das Licht der Welt. Noch nicht ganz ein Jahr alt, ist die Kleine schon jetzt ein Social-Media-Star. Auf ihren Accounts präsentiert das Paar jeden Schritt und Tritt seiner Tochter. In einem Interview verrät der GZSZ-Star jetzt, warum er seine Tochter der Öffentlichkeit zeigt.

Gegenüber RTL rechtfertigt der 32-Jährige die Instagram-Bilder von Delia: "Es war eine ganz bewusste Entscheidung, Delia der Öffentlichkeit nicht vorzuenthalten. Wir hatten einfach keine Lust darauf, unentspannt zu sein." In der heutigen Zeit habe ohnehin jeder ein Smartphone. Es hätte daher eh nicht lange gedauert, bis die Presse die ersten Schnappschüsse von Delia veröffentlicht hätte, begründet der GZSZ-Hottie die Entscheidung von ihm und seiner 22-jährigen Frau.

Dass die beiden ihr Elternglück mit ihren Fans teilen, hat vielleicht auch mit der problematischen Geburt der Kleinen zu tun. Nachdem das Mädchen zur Welt gekommen war, ging das Traumpaar durch die Hölle. Hanna erkrankte während der Geburt am sogenannten HELLP-Syndrom, einer Schwangerschaftsvergiftung. Die Neumama kämpfte damals sogar um ihr Leben.

Hanna Weig, Delia und Jörn SchlönvoigtInstagram / joern_schloenvoigt
Hanna Weig, Delia und Jörn Schlönvoigt
Jörn Schlönvoigt und Hanna WeigInstagram / hannaweig
Jörn Schlönvoigt und Hanna Weig
Jörn Schlönvoigt, Baby Delia und Hanna WeigInstagram / joern_schloenvoigt
Jörn Schlönvoigt, Baby Delia und Hanna Weig
Könnt ihr Jörn und Hanna verstehen?758 Stimmen
364
Ja. Ich würde auch lieber selber Bilder hochladen, bevor es die Presse macht.
394
Nein. Ein Baby hat auf Instagram nichts zu suchen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de