Da hat Nicki Minaj (35) aber noch einmal Glück gehabt! Am vergangenen Donnerstagabend sollte die Rapperin mit ihren Musikerkollegen Kanye West (41) und Tekashi69 (22), auch bekannt als 6ix9ine, ein Musikvideo zu ihrer neuen gemeinsamen Single drehen. Doch gegen 22:30 Uhr feuerte ein Unbekannter im Vorbeifahren eine Waffe auf die Villa-Location in Beverly Hills ab. Die Kugeln trafen das Schlafzimmerfenster – den Raum, in dem Nicki ihre Garderobe haben sollte!

Wie TMZ in Erfahrung gebracht haben will, sollte Nicki ausgerechnet in dem Raum, dessen Fenster von einem Projektil durchlöchert wurde, für den Dreh gestylt werden! Doch glücklicherweise sei die "Anaconda"-Interpretin zur Tatzeit gar nicht vor Ort gewesen. Kanye habe die Schießerei zwar mitbekommen, soll aber direkt danach in Sicherheit gebracht worden sein. Eine Quelle verriet gegenüber People, dass sich der Mann von Kim Kardashian (38) glücklicherweise nie ernsthaft in Gefahr befunden habe. Nach dem Vorfall wurde der Dreh übrigens abgebrochen.

Interessant ist aber, dass das getroffene Zimmer eigentlich als Ankleideraum für 6ix9ine selbst vorgesehen gewesen sein soll. Erst einen Tag vorher habe sich die Crew spontan dazu entschieden, die Stuben zu tauschen und Nicki dort unterzubringen. Das könnte ein möglicher Hinweis dafür sein, dass es der Schütze eigentlich auf den Künstler mit den Regenbogen-Haaren abgesehen hatte. Verwunderlich ist das nicht: Schon in der Vergangenheit war es an Sets von Tekashi immer wieder zum Einsatz von Feuerwaffen gekommen.

Einschussloch im Fenster der Drehlocation von 6ix9ine, Kanye West und Nicki MinajInstagram / 50cent
Einschussloch im Fenster der Drehlocation von 6ix9ine, Kanye West und Nicki Minaj
Nicki Minaj bei einer Modenschau von Oscar De La RentaGetty Images
Nicki Minaj bei einer Modenschau von Oscar De La Renta
Kanye West und Tekashi69TIMOTHY A. CLARY/AFP/Getty Images; Instagram / 6ix9ine_
Kanye West und Tekashi69


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de