Alexander Zverev (21) ist im Tennis-Olymp angekommen. In den vergangenen Tagen zeigte der Profisportler der ganzen Welt, was in ihm steckt. Sowohl die lebende Legende Roger Federer (37) als auch der Weltranglistenerste Novak Djokovic (31) hatten beim ATP Finals-Turnier in London keine Chance gegen den Hamburger. Nach 23 Jahren ist Alexander somit der erste deutsche Sportler seit Boris Becker (50), der diesen prestigeträchtigen Cup gewinnt. Doch wie tickt die große Tennishoffnung eigentlich?

Der Deutschrusse mit dem Spitznamen Sascha wuchs als jüngerer von zwei Söhnen der beiden sowjetischen Sporthelden Alexander und Irina Zverez auf – beide waren in ihrer aktiven Karriere Tennisspieler. 1991 zog das Ehepaar nach Hamburg und gründete eine Familie, an die es seine Leidenschaft für den Kampf auf Asche- oder Rasenplätzen weitergab. Sowohl der 1,98 Meter große Hüne Sascha als auch sein älterer Bruder Mischa wurden Tennisprofis. Das Training ist natürlich Familiensache: Papa Alexander Sr. ist auch der Coach der Jungs. Eine feste Partnerin soll der 21-jährige Sascha nicht haben, obwohl er zuletzt mit der einen oder anderen Dame in Verbindung gebracht wurde. Bis auf Weiteres konzentriert er sich nur auf seinen Job.

Für die Familie Zverev, inklusive Hund Lovik, war der Titelgewinn am Sonntag ein ganz großer Moment. In Saschas Dankesrede galten die ersten Worte seinem Vater. "Er ist einer der besten Trainer überhaupt im Tennis. Er weint jetzt bestimmt ein Jahr durch, aber das ist okay. Und er versteht bestimmt nicht mal die Hälfte von dem, was ich gerade sage, aber das ist auch okay", witzelte der Lockenkopf in perfektem Englisch.

Alexander Zverev nach dem ATP Finals-FinaleGetty Images
Alexander Zverev nach dem ATP Finals-Finale
Mischa und Alexander Zverev bei den Gerry Weber-OpenGetty Images
Mischa und Alexander Zverev bei den Gerry Weber-Open
Alexander Zverev (m.) mit Vater Alexander Sr., Mutter Irina und Hund LovikGetty Images
Alexander Zverev (m.) mit Vater Alexander Sr., Mutter Irina und Hund Lovik
Kanntet ihr Alexander schon vor seinem ATP-Sieg am Sonntag?542 Stimmen
437
Ja, klar! Er ist ja schon länger dabei.
105
Nein, ich habe noch nie zuvor von ihm gehört.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de