Am vergangenen Freitag hatte das Warten für Raphael Vogt (42) und seine Liebste Kati Bork ein Ende: Ihr gemeinsames Töchterchen erblickte das Licht der Welt. Pünktlich zum ersten Advent verkündete der "Alles oder Nichts"-Darsteller die frohe Botschaft auf Instagram und verriet auch gleich den Namen des Babys. Seine Prinzessin heißt Océane Amelie – und das aus einem ganz bestimmten Grund: Die Kleine wurde im Meer gezeugt!

"Wir haben uns mit der Kleinen das größte (Vor-)Weihnachtsgeschenk gemacht, das wir uns vorstellen können", lauten die begeisterten Zeilen des 42-Jährigen auf der Foto- und Videoplattform. Besonders auffällig: Der Schauspieler fügte ein "made in" gefolgt von einem Wellen-Emoji hinzu. Für die Fans ist das der eindeutige Beweis: Océane ist im Ozean entstanden – der Name selbst spricht immerhin Bände.

"Wir hatten uns am Strand verabredet. Es war feucht-fröhlich, weil wir uns gleich ausgezogen haben und ins Meer gesprungen sind, hatte Raphael schon im August gegenüber Bunte verraten. "Es war toll und verknallt waren wir danach auch schon", hatte er weiter ausgeplaudert.

Raphael Vogt mit seiner Freundin Kati BorkP.Hoffmann/WENN.com
Raphael Vogt mit seiner Freundin Kati Bork
Kati Bork und Raphael Vogt in BerlinAEDT/WENN.com
Kati Bork und Raphael Vogt in Berlin
Raphael VogtGetty Images
Raphael Vogt
Was haltet ihr von dem Hintergrund des Namens?4816 Stimmen
4151
So detailliert hätte ich das jetzt nicht wissen müssen.
665
Ich finde die ganze Story super!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de