Kesha (31) ist eine echte Powerfrau. Dabei hatte sie es im harten Pop-Geschäft nicht immer leicht. Die Blondine musste sich kurz nach ihrem Durchbruch wegen Bulimie nicht nur stationär behandeln lassen, auch ihre Klage gegen Manager Dr. Luke (45) sorgte für viel öffentliches Interesse. Die Sängerin hatte ihrem Produzenten vorgeworfen, sie misshandelt und vergewaltigt zu haben. Doch die 31-Jährige ließ sich nicht unterkriegen und half nun auch anderen jungen Frauen, ihre Träume wahr zu machen: Kesha überreichte eine Spende in Höhe von 1,7 Millionen US-Dollar (umgerechnet etwa 1,5 Millionen Euro) für die Bildung von Frauen.

Die Übergabe fand im Rahmen der Veranstaltung "The Hollywood Reporter's Women in Entertainment" statt. Die Veranstaltung unterstützt ein Patenprogramm, in dem junge Frauen von Top-Hollywood-Größen betreut werden. Auch ein Stipendium gehört dazu. Dieses Jahr belaufen sich die ausgegebenen Stipendien auf insgesamt 1,7 Millionen Dollar, wie Kesha Daily Mail stolz verkündete. "Es ist unglaublich wichtig, eine gleichberechtigte und sichere Arbeitsumgebung für Männer und Frauen zu schaffen, so dass sie sich darauf konzentrieren können, den Job, den sie machen wollen, richtig gut zu machen", sagte sie auf der Bühne.

Auf der Veranstaltung setzten sich auch die "Black Panther"-Stars Chadwick Boseman (41) und Lupita Nyong'o (35) für mehr Gleichberechtigung in der Unterhaltungsbranche ein.

Kesha im Dezember 2018
Getty Images
Kesha im Dezember 2018
Kesha bei den Grammy Awards 2018
Getty Images
Kesha bei den Grammy Awards 2018
Kesha in Los Angeles
Getty Images
Kesha in Los Angeles
Was haltet ihr von Keshas Spende?186 Stimmen
173
Das ist richtig toll.
13
Gut, aber man muss ja nicht alles öffentlich machen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de