Diesen Schock müssen die Bewunderer von George Michael (✝53) erst mal verdauen. Der beliebte Musiker war am 25. Dezember 2016 überraschend an Herzversagen gestorben und hatte seine Familie, Freunde und Fans in großer Trauer zurückgelassen. Seine letzte Ruhe hatte der "Last Christmas"-Interpret 2017 auf dem berüchtigten Highgate North Land Cemetery in London gefunden – doch dort fehlt bis heute ein Grabstein für den "Wham"-Star!

Wie die britische News-Webseite Mirror aktuell berichtet, sei das Grab des 53-Jährigen noch immer nicht durch ein graviertes Monument verziert worden. Fans des Sängers hätten diesen Mangel zuletzt unter großem Schock festgestellt. Laut dem Online-Portal entspreche es den Vorschriften, ein Grab zunächst ein Jahr ruhen zu lassen, bevor das Denkmal aufgestellt werde – da George jedoch bereits im März 2017 in die Erde gelassen wurde, ist selbst diese Regel inzwischen hinfällig. Einen offiziellen Grund, warum das Monument immer noch fehlt, gibt es seltsamerweise nicht.

Wie auch die Begräbnisstätte hatte schon die Bestattung des Gesangs-Stars im März vergangenen Jahres für große Probleme gesorgt: Nachdem sich die Beerdigung während der andauernden Obduktion verschoben hatte, gab es bis kurz vorher noch Streit zwischen Georges Familie und seinem langjährigen Partner Fadi Fawaz (45).

George Michaels Grab in LondonJoseph Marzullo/WENN
George Michaels Grab in London
George Michael bei der Abschlusszeremonie der Olympischen Spiele 2012Jeff J Mitchell/Getty Images
George Michael bei der Abschlusszeremonie der Olympischen Spiele 2012
Fadi Fawaz und George Michael in VenedigMaurizio La Pira / Splash News
Fadi Fawaz und George Michael in Venedig


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de