War diese Ausstrahlung möglicherweise unangebracht? Die Geschichte von Daniel Küblböck (33) macht noch heute viele Menschen betroffen: Im September sprang der ehemalige DSDS-Kandidat von Bord eines Kreuzfahrtschiffes. Seitdem gilt der Sänger offiziell als vermisst. Kurioserweise war er am Sonntagmorgen in einer älteren TV-Sendung als Kommentator zu sehen. Die Entscheidung von Sat.1, Daniel nicht rauszuschneiden, wurde von einigen Fans scharf kritisiert!

In "21 Schlagzeilen – Die unglaublichsten Karrieren" geht es um Erfolgswege unterschiedlicher Persönlichkeiten, die von Prominenten wie Schlagerstar Guildo Horn (55) oder Moderatorin Christine Theiss (38) besprochen werden. Daniels Auftritt im Beitrag zu lassen, sei ein Fehler, beziehungsweise zu früh und unüberlegt, äußerten Zuschauer auf Facebook ihren Unmut.

Zum ersten Mal flimmerte die besagte Sendung im März 2017 über die Mattscheiben und damit 18 Monate vor Daniels Verschwinden. Die Stars dürften sogar deutlich vor diesem Termin vor der Kamera gestanden haben. Was haltet ihr von der Ausstrahlung? Stimmt ab in unserer Umfrage!

Daniel Küblböck beim RTL-Spendenmarathon 2017Action Press / Christoph Hardt / Future Image
Daniel Küblböck beim RTL-Spendenmarathon 2017
Daniel Küblböck, SchauspielerGetty Images
Daniel Küblböck, Schauspieler
Daniel Küblböck, deutscher SängerInstagram / daniel_kaiserkueblboeck
Daniel Küblböck, deutscher Sänger
Was haltet ihr von der Ausstrahlung?4492 Stimmen
3429
Überhaupt nicht schlimm!
1063
Es war wirklich unpassend. Immerhin ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Daniel nicht mehr lebt!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de