Realitystar Duane Dog Chapman (65) muss sich nach der verheerenden Diagnose für Ehefrau Beth (51) auch noch mit womöglich schrägen Fans herumschlagen. 2017 war bei Beth eine unheilbare Krebserkrankung im Rachen diagnostiziert worden. Kurz vor Weihnachten erfuhren “Dog the Bounty Hunter” und seine Gattin, dass sich der Krebs nun auch in ihrer Lunge eingenistet hat. Diese niederschmetternde Diagnose zog leider eine zwielichtige Gestalt an: Ein “Prophet Gottes” tauchte bei dem Paar auf und bot eine Wunderheilung an.

Der 35 Jahre alte Mann soll kurz vor Weihnachten vor dem Anwesen der Familie vorgefahren sein. Das berichtete Radar Online. "Der Fremde sagte Dogs Tochter, dass er da ist, um ihrer Mutter zu helfen und dass er von Gott geschickt wurde", heißt es laut dem Magazin in einem Polizeibericht. Chapman selbst soll den Störenfried noch vor dem Eintreffen der Beamten, die er selbst gerufen hatte, vertrieben haben.

Trotzdem dürfte der Vorfall die Familie belastet haben. "Er sagte Dog, dass er von Gott als Prophet entsandt wurde und dass er Beth heilen kann – aber er war sehr unheimlich", schilderte ein Informant das Geschehen. Dog und Beth sind seit 1986 ein Paar – und halten auch in der so schweren Zeit zusammen. “Ich weine die ganze Zeit”, hatte der Realitystar InTouch Weekly vor wenigen Wochen über die Krebserkrankung seiner Frau gesagt.

Duane Chapman bei den Kids' Choice AwardsFayesVision/WENN.com
Duane Chapman bei den Kids' Choice Awards
Duane und Beth Chapman mit Sohn LelandInstagram / mrsdog4real
Duane und Beth Chapman mit Sohn Leland
Beth und Duane ChapmanMichael Loccisano/Getty Images
Beth und Duane Chapman
Hättet ihr den "Heiler" reingelassen?578 Stimmen
82
Ja, in so einer Situation sollte man alles versuchen
496
Nein, das klingt total verrückt, ich hätte ihn auch weggeschickt


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de