Im Dschungelcamp gibt es ein neues Streitthema! Nachdem sich Domenico De Cicco (35) und Doreen Dietel (44) am zweiten Tag wegen der Reis-Zubereitung in die Haare bekommen hatten, gerieten die Promis einen Tag später wegen der Schlafsituation aneinander. Bekanntlich gibt es im australischen Busch nicht genügend Betten für alle, sodass Domenico und Felix van Deventer (22) bisher freiwillig auf dem Boden schliefen. Bastian Yotta (42) empfand das schlichtweg als ungerecht und kämpfte für ein Rotationsprinzip: Doch zwei Mitstreitern war ihr eigenes Wohl viel wichtiger!

Chris Töpperwien (44) sah es überhaupt nicht ein, sein Bett mit den anderen Campern zu teilen. "Wenn hier einer 100.000 Euro gewinnt, kriege ich ja auch nichts davon ab. Ich kann nicht auf dem Boden schlafen! Mache ich nicht! Ich habe Rückenschmerzen. Das ist das Dschungelcamp. Man kommt rein, jeder nimmt sich ein Bett – fertig", kanzelte er Bastians Vorschlag ab. Gisele Oppermann (31) sah das ähnlich: Auch sie verweigerte sich der Idee, den Schlafplatz regelmäßig zu tauschen.

Nicht nur Bastian war enttäuscht, dass das Rotationsprinzip so eiskalt abgeschmettert wurde: Auch Bob-Ikone Sandra Kiriasis (44) fand es unmöglich, dass Chris und Gisele nur an ihren eigenen Vorteil dachten. "Kann nicht, geht nicht! So egoistisch kannst du jetzt nicht sein, es gibt nun mal nicht für jeden ein Bett", brachte sie ihren Unmut zum Ausdruck.

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de

Bastian Yotta, DschungelcamperMG RTL D / Stefan Menne
Bastian Yotta, Dschungelcamper
Dschungelcamper 2019MG RTL D
Dschungelcamper 2019
Sandra Kiriasis, Bob-OlympiasiegerinMG RTL D / Arya Shirazi
Sandra Kiriasis, Bob-Olympiasiegerin
Findet ihr die Einstellung von Chris und Gisele auch egoistisch?5030 Stimmen
4546
Ja, das geht gar nicht!
484
Nein, sie sehen das ganz richtig!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de