Aktuell flimmert die 13. Staffel von Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! über die Mattscheiben. Nur noch sechs verbliebene Camper kämpfen um die Krone und die Siegprämie von 100.000 Euro. 2016 konnte Menderes (34) die Herzen der Zuschauer erobern und sicherte sich den Platz auf dem Dschungel-Thron. Rund drei Jahre nach seinem Triumph erzählt der ehemalige DSDS-Dauerkandidat, wie er sich jetzt fühlt!

Der 34-Jährige bewohnt eine kleine Einzimmerwohnung in der Nähe von Düsseldorf. In seinen vier Wänden herrscht laut eigener Aussage Chaos. "Ich würde sagen, dass es meine innere Gefühlssituation widerspiegelt. Ich weiß, dass ich mit mir selbst am meisten Probleme habe und mit mir selber nicht klarkomme", gesteht Menderes im Interview mit RTL. "Vielleicht liegt es auch daran, dass ich mich selbst nicht akzeptiere, so wie ich bin", meint der Sänger.

Mit elf weiteren Promis campierte Menderes im australischen Busch, doch nach seiner Rückkehr nach Deutschland sei er wieder alleine gewesen – ohne gute Freunde und ohne Familie. "Es war ja nichts Neues, ich war nicht enttäuscht, ich wusste ja auch, dass auf mich keiner wartet", gibt er preis.

Menderes im DschungelcampRTL / Stefan Gregorowius
Menderes im Dschungelcamp
Menderes im DschungelcampRTL / Stefan Menne
Menderes im Dschungelcamp
Menderes Bagci im Mai 2017 in KölnChristoph Hardt / Future Image
Menderes Bagci im Mai 2017 in Köln
Hättet ihr gedacht, dass es Menderes so ergeht?15405 Stimmen
10956
Ja. Man hat schon im Dschungel gemerkt, dass er unglücklich ist.
4449
Nein, ich bin total überrascht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de