Nachdenkliche Worte von Kurt Cobains (✝27) Tochter! Als einer der berühmtesten Mitglieder des "Club 27" verstarb die Musik-Legende im Jahr 1994. Zu diesem Zeitpunkt hinterließ er neben seiner Witwe Courtney Love (54) auch die gemeinsame Tochter Frances Bean (26). Bis heute verdient der verstorbene Musiker durch Songs wie "Smells Like Teen Spirit" Geld, das zu großen Teilen an die beiden fließt. Nun äußert sich Frances zu diesem Erbe und erklärt, warum es ihr nicht unbedingt guttut!

"Ich habe ein anderes Verhältnis zu Geld, weil ich es nicht verdient habe", erzählt die heute 26-Jährige nach Berichten von contactmusic.net im Podcast "What's The Tee?" und weiter: "Es ist wie ein riesiger Kredit, den ich niemals loswerde." Für die Künstlerin ist das Geld daher eher Fluch als Segen – auch weil sie ihren Vater als Person kaum kennenlernen durfte. Als der Nirvana-Frontsänger starb, war seine Tochter gerade mal 18 Monate alt.

Doch Frances gibt auch zu, lange gut von diesem Geld gelebt zu haben. Mittlerweile hat sie aber einen etwas weiseren Blick auf ihr Vermögen, gönnt sich nicht mehr jeden Luxus. In den letzten zwei Jahren habe die US-Amerikanerin erkannt, dass man nicht verschwenderisch handeln müsse, um gut zu leben.

Kurt Cobain beim Reading Rock Festival 1991REX FEATURES LTD. / ActionPress
Kurt Cobain beim Reading Rock Festival 1991
Kurt Cobain mit seiner Tochter Frances Bean 1992REX FEATURES LTD. / ActionPress
Kurt Cobain mit seiner Tochter Frances Bean 1992
Frances Bean auf der MET-Gala 2017Getty Images
Frances Bean auf der MET-Gala 2017
Hättet ihr gedacht, dass Kurt Cobains Tochter so ein zwiespältiges Verhältnis zu ihrem geerbten Vermögen hat?1504 Stimmen
1026
Klar – ihre Familiengeschichte trägt ja auch dazu bei!
478
Nein, damit hätte ich nicht gerechnet!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de