Hat Jussie Smollett (36) sich alles nur ausgedacht? Der Empire-Star behauptete, Ende Januar auf offener Straße von zwei weißen Donald-Trump-Anhängern angegriffen worden zu sein: Der bekennend homosexuelle Schauspieler sei von ihnen zusammengeschlagen und mit rassistischen und homophoben Ausrufen beschimpft worden. Seine Aussage wies jedoch einige Ungereimtheiten auf. Zudem fand die Polizei bei der Prüfung der Überwachungskameras am vermeintlichen Tatort keine Aufnahmen, die den Überfall belegen könnten. Deshalb wurde Jussie jetzt wegen Falschaussage angeklagt!

Der Polizeisprecher von Chicago teilte via Twitter mit: "Jussie Smollett wird nun offiziell als Verdächtiger in einem Ermittlungsverfahren geführt, weil er eine Falschanzeige bei der Polizei erstattet hat." Ermittler würden derzeit entsprechende Beweise vor Gericht vorlegen, um die offizielle Anklage zu stützen. Die Anwälte des Sängers wiesen die Anschuldigungen zurück – wird der 35-Jährige jedoch für schuldig befunden, könnte er bis zu drei Jahre ins Gefängnis wandern.

Jussie ist nicht zum ersten Mal mit dem Gesetz in Konflikt geraten: Er ist bereits vorbestraft, seit er wegen Verdachts auf Trunkenheit am Steuer angehalten worden war. Während der Verkehrskontrolle soll er außerdem eine falsche Identität angegeben haben.

Jussie Smollett bei der New York Fashion Week 2016
Getty Images
Jussie Smollett bei der New York Fashion Week 2016
Jussie Smollett im Februar 2019
Getty Images
Jussie Smollett im Februar 2019
Jussie Smollett beim Tribeca TV Festival 2018
Getty Images
Jussie Smollett beim Tribeca TV Festival 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de