US-Schauspieler Jussie Smollett (35) kann eigentlich ein nobles Leben führen: Allein für seine Rolle in der Serie Empire soll der 36-Jährige etwa 100.000 US-Dollar pro Folge kassieren. Dann der Schock für seine Fans: Im Januar soll der Seriendarsteller eine schwerwiegende Attacke auf sich gefakt haben. Die Hintergründe sind noch immer unklar. Doch jetzt kursiert das Gerücht, dass Geld dabei eine Rolle gespielt habe: Fakte er den Überfall etwa nur für ein höheres Gehalt?

Jussie habe den rassistischen und homophoben Angriff inszeniert, um seine Popularität und damit sein Gehalt zu steigern, beschuldigt ihn dem Portal Insider zufolge ein Sprecher der Polizei von Chicago. Der zuständige Polizeibeamte Eddie Johnson nennt sein Vergehen ein Schlag ins Gesicht. Jussie würde die Diskriminierung, die Afro-Amerikaner und die LGBT-Community ertragen müssen, zu seinem Vorteil nutzen. Nachdem er gegen Kaution aus dem Gewahrsam entlassen wurde, soll er am Set von "Empire" laut Daily Mail seine Unschuld beteuert haben: "Ich wollte sagen, dass es mir leidtut, ihr kennt mich, ich würde das niemals einem von euch antun, ihr seid meine Familie. Ich schwöre zu Gott, ich habe das nicht getan."

Jussie hatte behauptet, von zwei Männern überfallen, geschlagen, beleidigt und mit Bleiche übergossen worden zu sein. Nun muss er sich wegen Falschaussage vor Gericht verantworten. Glaubt ihr, Jussie hat seinen Überfall tatsächlich gefakt?

Jussie Smollett im Nachtclub Troubadour in Hollywood
Getty Images
Jussie Smollett im Nachtclub Troubadour in Hollywood
Jussie Smollett bei den Beat The Odds Awards
Getty Images
Jussie Smollett bei den Beat The Odds Awards
Jussie Smollett, Sänger und Schauspieler
Getty Images
Jussie Smollett, Sänger und Schauspieler
Glaubt ihr, Jussie hat seinen Überfall tatsächlich gefakt?628 Stimmen
307
Das kann ich mir schon vorstellen!
321
Niemals, so etwas hat er doch gar nicht nötig!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de