R. Kelly (52) könnte mehrere Jahre hinter Gitter wandern! Am Freitag wurde der Sänger von der Staatsanwaltschaft in Chicago wegen schweren sexuellen Missbrauchs in zehn Fällen angeklagt: Dem "I Believe I Can Fly“-Interpreten wird vorgeworfen, sich zwischen 1998 und 2010 an zum Teil minderjährigen Frauen vergangen zu haben. Nur wenige Stunden, nachdem ein Haftbefehl gegen ihn erwirkt worden war, stellte er sich der Polizei!

Wie Daily Mail berichtet, wurde der Musiker am 22. Februar gegen 20 Uhr (Ortzeit) in einem schwarzen Van zu einer Polizeiwache in Chicago gebracht. Er trug eine blaue Daunenjacke und drängte sich mit niedergeschlagenem Blick durch die zahlreichen Reporter und Kamerateams. Kurze Zeit später wurde der 52-Jährige mit Handschellen abgeführt. Sein Anwalt Steve Greenberg gab den wartenden Journalisten ein erstes Statement: "Er ist außerordentlich enttäuscht und deprimiert. Die Vorwürfe haben ihn hart getroffen.“

Ein Insider ließ bereits kurz nach der Anklage verlauten, dass R. Kelly kooperieren wolle. Immerhin liegen der Staatsanwalt handfeste Beweise vor: Unter anderem zeige ein Video den R&B-Star beim Sex mit einem 14-jährigen Mädchen. Bereits am Samstagnachmittag findet die erste Anhörung statt. In jedem einzelnen Fall drohe dem prominenten Angeklagten bei einem Schuldspruch eine Haftstrafe zwischen drei und sieben Jahren.

R. Kelly bei seiner Festnahme im Februar 2019
Getty Images
R. Kelly bei seiner Festnahme im Februar 2019
R. Kelly in Chicago, Februar 2019
Getty Images
R. Kelly in Chicago, Februar 2019
R. Kelly bei den American Music Awards 2013
FayesVision/WENN.com
R. Kelly bei den American Music Awards 2013


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de