Norwegen bangt um die Gesundheit von Prinz Haakon (45)! Erst Ende des vergangenen Jahres wurde bekannt, dass Kronprinzessin Mette-Marit (45) unter einer Lungenfibrose leidet – einer chronischen Erkrankung, die im schlimmsten Fall sogar lebensbedrohlich werden kann. Nun ereilte das norwegische Königshaus der nächste Krankheitsfall: Haakon musste sich nun einer Operation unterziehen. Grund dafür ist eine gutartige Knochengeschwulst in seinem Gehörgang!

Wie der norwegische Hof vor Kurzem mitteilte, befinde sich der 45-Jährige derzeit zur Behandlung im Rikshospital in Oslo. "Seine Hoheit der Kronprinz wird sich heute, am Montag, den 4. März 2019, einem kleineren chirurgischen Eingriff wegen einer Exostose am Gehörgang unterziehen", heißt es in der offiziellen Mitteilung des Königshauses. Zwar dürfe der Thronfolger die Klinik schon im Laufe des Tages wieder verlassen – dennoch werde er sich in den kommenden zwei Wochen noch etwas erholen müssen, kündigte der Palast des Weiteren an.

Seiner Gattin Mette-Marit scheint es derweil trotz ihrer Erkrankung sehr gut zu gehen. Erst vor wenigen Wochen war sie gemeinsam mit ihrem Mann sowie Prinzessin Victoria von Schweden (41) und Prinz Daniel (45) zu Besuch bei der Skiweltmeisterschaft in Schweden – und ließ es sich nicht nehmen, auch selbst über die Pisten zu brettern.

Prinz Haakon und seine Frau Mette-Marit
Getty Images
Prinz Haakon und seine Frau Mette-Marit
Marius Borg Høiby und Prinz Haakon unterwegs zum Weihnachtsessen in Oslo
Nigel Waldron/Getty Images
Marius Borg Høiby und Prinz Haakon unterwegs zum Weihnachtsessen in Oslo
Prinzessin Victoria, Prinz Daniel, Prinz Haakon und Prinzessin Mette-Marit in Schweden 2019
Instagram / crownprincessmm
Prinzessin Victoria, Prinz Daniel, Prinz Haakon und Prinzessin Mette-Marit in Schweden 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de