Erst wenige Wochen ist es her, dass sich Malin Andersson und Tom Kemp von Töchterchen Consy verabschieden mussten. Die Kleine kam als Frühchen zur Welt und verstarb nur einen Monat später im Krankenhaus. Malins und Toms Beziehung ging nur kurze Zeit später in die Brüche. Nach dem tragischen Tod ihres Babys zog die einstige UK-Love Island-Kandidatin nun die Reißleine: Sie will keinen Tropfen Alkohol mehr anrühren!

"Ich habe mich dazu entschieden, auf Alkohol zu verzichten", verkündete Malin in ihrer Instagram-Story und schrieb dazu: "Ich denke, es ist das Beste, was ich bis jetzt gemacht habe." Der Verzicht helfe ihr, das Leben klarer zu sehen. Sich zu betrinken sei eine Art Flucht gewesen, "doch es hilft kein bisschen", habe sie festgestellt. Malin hat immer noch mit dem Verlust ihres nur ein Monat jungen Babys zu kämpfen, versucht aber positiv mit ihrer Trauer umzugehen.

Kürzlich hatte sie sogar ein Foto ihrer Kaiserschnitt-Narbe mit ihren Fans geteilt. "Ich bin so stolz darauf, sagen zu können, dass mein wunderschönes Baby aus mir herauskam, und das ist, was mir übrigbleibt. Kein Baby, nur diese schöne Narbe, die mich daran erinnert", hatte sie unter dem Bikini-Pic aus Dubai geschrieben. Malin hatte ihre Tochter nach ihrer verstorbenen Großmutter benannt. Am 22. Januar musste sie sich jedoch für immer von Consy verabschieden.

Malin Andersson in LondonGetty Images
Malin Andersson in London
Malin Andersson, UK-Reality-StarInstagram / missmalinsara
Malin Andersson, UK-Reality-Star
Malin AnderssonInstagram / missmalinsara
Malin Andersson
Was haltet ihr davon, dass Malin so offen mit dem Thema umgeht?947 Stimmen
890
Mir gefällt das, diese Ehrlichkeit hilft vielen anderen Müttern bestimmt.
57
Ich finde es schon etwas grenzwertig.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de