Schockierendes Geständnis von Rosie O'Donnell (56)! In den vergangenen Monaten hatte sich die Schauspielerin, die in der "MeToo"-Bewegungen einer der Frauen gewesen war, die öffentlich gegen Kevin Spacey (59) geschossen hatte, vor allem mit erfreulichen Nachrichten an ihre Fans gewandt. Der "The Fosters"-Star ist nicht nur Oma geworden, die Moderatorin hatte sich auch verlobt. Ihr neues Buch enthüllt nun aber ihre schwere Vergangenheit: Rosie wurde von ihrem Vater missbraucht!

Am 2. April wird ihr Werk "Ladies Who Punch: The Explosive Inside Story of 'The View'" auf dem amerikanischen Markt erscheinen. Just Jared veröffentlichte jetzt schon Auszüge – und die geben einen erschreckenden Einblick in die Kindheit der 56-Jährigen. Der Missbrauch durch ihren Vater, Edward Joseph, habe angefangen, als sie sehr jung war: "Und dann, als meine Mutter gestorben ist, endete es irgendwie auf eine seltsame Weise, denn da war er bei diesen fünf Kindern, um die er sich kümmern musste." Ihre Mutter war verstorben, als Rosie gerade einmal zehn Jahre alt war. Über ihre Erfahrungen spreche sie noch immer nicht gern.

"Natürlich verändert es jeden. Jedes Kind, das sich in dieser Position befindet, vor allem durch jemanden in der Familie, fühlt sich völlig machtlos und festgefahren, weil die Person, der man es sagen würde, die Person ist, die es tut", erklärte die Autorin. Ihr Vater starb 2015.

Rosie O'DonnellGetty Images
Rosie O'Donnell
Rosie O'Donnell mit ihrer Enkelin SkylarTwitter / Rosie O'Donnell
Rosie O'Donnell mit ihrer Enkelin Skylar
Rosie O'Donnell in New YorkWENN
Rosie O'Donnell in New York


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de