Mona Lisa, Nike von Samothrake, Madame Récamier – sie alle spielen eine bedeutende Rolle in dem Musikvideo zu "APES**T" von The Carters alias Beyoncé (37) und Jay-Z (49). Dabei handelt es sich nicht um neue R&B-Kolleginnen, sondern um bedeutende Werke der Kunstgeschichte. Diese stehen wiederum im Pariser Louvre. Und dank Bey und Jay-Z hat das Pariser Wahrzeichen im vergangenen Jahr auch noch einen neuen Besucherrekord geknackt!

Wie Mirror berichtet, kam es 2018 mit 10,2 Millionen Besuchern zu einer Steigerung von 25 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Viele Fans wollten die insgesamt 17 Meisterwerke, die in dem Musikvideo zu sehen sind, hautnah und live unter die Lupe nehmen. Das Museum erstellte aus diesem Grund sogar eine selbst geführte Beyoncé-Jay-Z-Tour. "Ich freue mich, dass der Louvre so beliebt ist", erklärt Louvre-Direktor Jean-Luc Martinez in einer Erklärung auf der Presseseite des Museums und fügt aber auch hinzu: "Unser Ziel ist es nicht so sehr, mehr Besucher anzuziehen, sondern bessere Bedingungen für die Besucher zu schaffen."

Es konnten bereits einige Änderungen in Angriff genommen werden, um die Qualität der Infrastruktur und des Besucherempfangs zu verbessern. Zudem hatte sich übrigens auch der gesamte Tourismus in Frankreich von einem kleinen Einbruch wieder etwas erholt.

Beyoncé und Jay-Z im Staples Center, Los AngelesFrederic J. Brown/AFP/Getty Images
Beyoncé und Jay-Z im Staples Center, Los Angeles
Jay-Z und Beyoncé 2015 in New YorkGetty Images
Jay-Z und Beyoncé 2015 in New York
Beyoncé und Jay-Z posieren vor einem Gemälde mit Herzogin Meghan, 2019Instagram / beyonce
Beyoncé und Jay-Z posieren vor einem Gemälde mit Herzogin Meghan, 2019
Hättet ihr gedacht, dass das Video von Beyoncé und Jay-Z für einen Besucher-Ansturm sorgt?120 Stimmen
75
Ja, das dachte ich mir schon.
45
Nein. Das ist ja verrückt!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de