Vergangenen Juni starb die kleine Tochter von Bode Millers (41): Emeline war gerade einmal 19 Monate alt, als sie auf einer Gartenparty im Pool ertrank. Damals brach für den ehemaligen Skirennläufer und seine Frau Morgan (32) eine Welt zusammen, doch glücklicherweise bekam das Paar Unterstützung von seiner Freundin, der Hebamme Lindsey Meehleis. Nun nahm Lindsay den ersten Todestag der kleinen Emeline zum Anlass, um Eltern über die Gefahr des Ertrinkens aufzuklären!

In einem Instagram-Post wandte sich die US-Amerikanerin an alle Eltern: "In zwei kurzen Monaten jährt sich der Verlust unserer geliebten Emmy. [...] In meinen Storys habe ich sehr effektive Tipps zur Sicherheit im Wasser veröffentlicht", erklärte Lindsey und ergänzte: "Jetzt, wenn die Temperaturen wieder steigen, müssen wir alle uns dazu verpflichten, unseren Kindern besser gerecht zu werden und sie im Wasser zu schützen." Erst kürzlich seien die Richtlinien für Wassersicherheit geändert worden und sie müssten auf jeden Fall lautstark publik gemacht werden.

Emelines Zeit auf der Erde sei viel zu kurz gewesen, ihre Energie habe die Welt jedoch nachhaltig verändert. "Sie hat ihr eigenes Leben geopfert, um viele andere Leben zu retten. Ihre Weisheit wird die zukünftigen Generationen begleiten. Aber ich möchte, dass wir uns jetzt auf ihre Generation konzentrieren" führte die Hebamme ihren Appell weiter aus.

Bode und Morgan Miller im März 2018Getty Images
Bode und Morgan Miller im März 2018
Emeline Miller, Tochter von Sport-Star Bode MillerInstagram / morganebeck
Emeline Miller, Tochter von Sport-Star Bode Miller
Bode Miller auf einem Event im Jahr 2014ActionPress
Bode Miller auf einem Event im Jahr 2014


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de