Doppelt hält besser! George W. Bushs (72) Tochter Barbara (37) und ihr Mann Craig Coyne haben im Oktober nach fünf Wochen Verlobungszeit geheiratet – die schnelle Hochzeit hatte allerdings einen traurigen Grund: Nachdem die Großmutter der Präsidententochter im April verstorben und auch Großvater George H. W. Bush (✝94) bereits gesundheitlich schwer angeschlagen war, zog das Paar ihren großen Tag vor, damit wenigstens ihr Opa daran teilhaben konnte. Nun heirateten beide erneut – diesmal im großen Kreis.

Barbaras Großvater George konnte die zweite Hochzeit nun nicht mehr miterleben – er starb am 30. November vergangenen Jahres. Nachdem bei der ersten schnellen Vermählung nur etwa 20 Personen anwesend waren, feierten die 37-Jährige und ihr Schatz nun am Wochenende mit rund 200 Gästen eine große Party. Diese fand laut Daily Mail auf der Familienranch in Crawford im US-Bundesstaat Texas statt.

Unter anderem standen Designer Prabal Gurung sowie Schauspielerin Megan Ferguson für die zweite Trauung auf der Gästeliste. Das Wetter habe allerdings nicht gerade zum Feiern im Freien eingeladen – das Ehepaar zelebrierte den Tag stattdessen in einem geräumigen Festzelt in rustikaler Atmosphäre. Passend zum Ambiente soll die Braut sogar ein mit Fransen verziertes Kleid getragen haben.

Barbara Pierce BushGetty Images
Barbara Pierce Bush
Barbara Pierce Bush im Jahr 2017Getty Images
Barbara Pierce Bush im Jahr 2017
Barbara Pierce BushGetty Images
Barbara Pierce Bush
Hättet ihr gedacht, dass Barbara noch einmal heiraten wird?104 Stimmen
95
Warum nicht, war eine schöne Idee, die erste Hochzeit vorzuziehen.
9
Also ich persönlich finde zwei Trauungen übertrieben.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de