Große Sorgen um Prinz Frédéric von Anhalt (75)! Der TV-Star hielt sich am vergangenen Wochenende in Budapest auf, um dort in einem Museum eine bevorstehende Ausstellung von Kleidungsstücken seiner verstorbenen Ehefrau Zsa Zsa Gabor (✝99) mitzugestalten. Erst vor Kurzem mussten sich Fans des 75-Jährigen bereits Sorgen um dessen Gesundheit machen, nun folgte der nächste Schock: Vor Ort verletzte er sich schwer – wahrscheinlich hat sich Frédéric die Hüfte gebrochen!

Eine genaue Diagnose stehe derzeit noch aus, erklärte das Management des Reality-TV-Darstellers gegenüber Promiflash. Wie es zu der schweren Hüftverletzung in Ungarns Hauptstadt gekommen ist, konnte seine Agentin dagegen darlegen: "Dort ist er von einer Mauer an der Donau gesprungen." Was Frédéric zu diesem waghalsigen Unterfangen gebracht hatte, konnte sie jedoch nicht erklären. Aktuell habe der Witwer von Zsa Zsa Gabor so große Schmerzen, dass er sich noch nicht selbst äußern kann – und das will schon etwas heißen, wie seine Vertraute offenbarte: "Ich als seine Managerin habe es wirklich noch nie erlebt, dass er keine Interviews geben kann – ihm geht es wirklich schlecht."

Trotz des Unfalls habe der Prinz noch wie geplant seinen Rückflug nach Deutschland angetreten und befinde sich inzwischen im Berliner Bundeswehrkrankenhaus. Wie schlimm die Verletzungen tatsächlich sind, werde derzeit untersucht. "Innere Verletzungen sind nicht ausgeschlossen", zeigte sich die Agentin des Lebemannes gegenüber Promiflash durchaus besorgt.

Prinz Frédéric von Anhalt im Mai 2019ActionPress
Prinz Frédéric von Anhalt im Mai 2019
Prinz Frédéric von Anhalt, Reality-TV-StarActionPress
Prinz Frédéric von Anhalt, Reality-TV-Star
Prinz Frédédric von Anhalt bei den Film Independent Spirit Awards 2014Getty Images / Frazer Harrison
Prinz Frédédric von Anhalt bei den Film Independent Spirit Awards 2014


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de