Tränen in den Augen! Seit Nina Bott (41) im Januar mit Sohn Lio zum dritten Mal Mutter geworden ist, scheint ihr Familienglück perfekt. Im Februar geriet die ehemalige GZSZ-Darstellerin allerdings in die Kritik einiger Follower. Grund dafür: Sie postete ein Foto, auf dem sie beim Stillen zu erkennen war, eine nackte Brust war auf dem Bild allerdings nicht zu sehen. In einem Hamburger Café wurde sie nun mit einer ähnlich unschönen Situation konfrontiert: Als sie gerade dabei war, ihrem Sohn die Brust zu geben, flog sie aus dem Lokal.

Etwas Derartiges sei der TV-Moderatorin zuvor noch nie passiert. In einem Interview mit RTL erklärte sie, wie es zu dem Rausschmiss kam: "Ich habe mich eigentlich wirklich gerade erst hingesetzt, hatte mich gerade erst diskret so ein bisschen ausgepackt, habe ihn angedockt und er hat getrunken." Da sei auch schon der Kellner gekommen. Aber anstatt ihre Bestellung aufzunehmen, soll er sie gebeten haben, das Café sofort zu verlassen. "Ich durfte ihn noch nicht mal kurz in Ruhe austrinken lassen", bedauerte die Schauspielerin.

Nina sei so geschockt gewesen, dass ihr sofort die Tränen gekommen seien. Schließlich habe sie sich draußen neben das Café stellen müssen und ihren Lio dort im Stehen gestillt: "Bis mir jemand einen Stuhl brachte, von dem Friseur gegenüber." Andere Passanten, die das Ganze mitbekommen haben sollen, seien erst gar nicht auf die Idee gekommen, der verzweifelten Mutter zu helfen.

Nina Bott mit ihrem BabyInstagram / ninabott
Nina Bott mit ihrem Baby
Nina Bott mit ihrem Sohn LioInstagram / ninabott
Nina Bott mit ihrem Sohn Lio
Nina Bott und ihre Tochter, Juni 2019Instagram / ninabott
Nina Bott und ihre Tochter, Juni 2019
Ist eurer Meinung nach Stillen in der Öffentlichkeit okay?9151 Stimmen
7466
Ja, das ist doch was ganze normales!
1685
Naja, ein bisschen unangebracht finde ich es schon.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de