Erst im September vergangenen Jahres hatte Marcia Cross (57) ihren Fans einen gewaltigen Schrecken eingejagt: Die ehemalige Desperate Housewives-Darstellerin zeigte sich ohne Haare im Netz und erklärte, dass dies dem Kampf gegen den Analkrebs geschuldet sei. Die schwere Zeit liegt mittlerweile hinter der Schauspielerin – dennoch spricht Marcia immer wieder über ihr Schicksal, um anderen Betroffenen Mut zu machen. Das schaffte sie jetzt erneut: Marcia könnte nicht glücklicher sein!

Im Interview mit CNN erzählte der Hollywoodstar vor wenigen Tagen, dass er bei einem besonderen Erlebnis seiner beiden Zwillinge Savannah und Eden dabei sein konnte – das ist für Marcia aber offenbar keine Selbstverständlichkeit. “Ich saß gestern bei der Abschlussfeier von meinen Zwillingstöchtern. Ich war so dankbar, am Leben zu sein und ich dachte, wenn ich dieses Geschenk an eine andere Person weitergeben könnte, dann wäre es das alles wert gewesen”, erzählte die 57-Jährige. Seit ihrer Erkrankung setzt sich Marcia immer wieder dafür ein, das mit Analkrebs verbundene Stigma zu beseitigen, um anderen Menschen bei ihrem Kampf zu helfen.

Erst vor Kurzem hatte sie deshalb im Gespräch mit CBS This Morning darüber gesprochen, wieso sie und auch ihr Mann Tom Mahoney, der 2009 an Kehlkopfkrebs erkrankte, gegen diese Erkrankung kämpfen mussten. Ärzte würden vermuten, dass dies am HPV-Virus liegen könnte, der unter anderem durch Körperkontakt übertragen wird.

Marcia Cross, SchauspielerinGetty Images
Marcia Cross, Schauspielerin
Marcia Cross während eines Charity-Eventa 2016Getty Images
Marcia Cross während eines Charity-Eventa 2016
Marcia Cross, SchauspielerinGetty Images
Marcia Cross, Schauspielerin
Wie findet ihr es, dass Marcia so offen mit der Krankheit umgeht?450 Stimmen
359
Super! Ich würde es genauso machen.
91
Respekt. Ich könnte das nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de