Im vergangenen Jahr organisierten erstmals Kim Kardashian (38) und Ehemann Kanye West (42) die berühmte Familien-Weihnachtsfeier. Zuvor hatte diese Aufgabe stets Familienoberhaupt Kris Jenner (63) übernommen. Doch die Partyplanung verlief für das Paar nicht ganz so unkompliziert, wie es sich die beiden vielleicht vorgestellt hatten. Vor allem ein spezieller Gast machte Kim derart zu schaffen, dass sie sich Rat von ihrer Schwester holen musste.

In der aktuellen Folge von Keeping up with the Kardashians wurden die Vorbereitungen für die vergangene Christmas-Sause gezeigt. Besonders mit einem Namen auf der Gästeliste hatte Kim Probleme: Caitlyn Jenner (69). "Ich hätte sie nie einladen sollen. Ich dachte, ich mache das Richtige. Ich wollte einfach Frieden", klagte Kim. Mit dieser Entscheidung war vor allem Khloe (34) – aufgrund des schwierigen Verhältnisses von Mutter Kris und Ex-Partnerin Caitlyn – alles andere als einverstanden. In der aktuellen KUWTK-Folge spricht die Ex von Tristan Thompson (28) beim Lunch mit ihren Schwestern über den ungebetenen Gast. "Wir wollen nicht, dass sich unsere Mama auf ihrer eigenen Party schlecht fühlt. Ich verstehe einfach nicht, wie irgendjemand wollen würde, dass die eigene Mutter so etwas durchmacht. Das nervt einfach", sagte sie.

Letztendlich erschien Caitlyn aber doch auf der XXL-Weihnachtsfeier. Daran scheint Kris nicht ganz unschuldig zu sein, die sich für ihr Kommen einsetzte: "Ich würde das Kendall und Kylie niemals antun. Ich verspreche euch, dass es mir gut geht." Und so feierte die Familie das besinnliche Fest doch komplett.

Rapper Kanye West und seine Frau Kim Kardashian bei der Met Gala 2019ANGELA WEISS/AFP/Getty Images
Rapper Kanye West und seine Frau Kim Kardashian bei der Met Gala 2019
Khloe und Kim KardashianDan Jackman/WENN.com
Khloe und Kim Kardashian
Caitlyn und Kris Jenner bei der Kanye West Yeezy Fashion Show 2016Dimitrios Kambouris / Getty Images
Caitlyn und Kris Jenner bei der Kanye West Yeezy Fashion Show 2016
Könnt ihr Khloes Wunsch nachvollziehen?677 Stimmen
384
Ja, ich hätte wohl etwas ähnliches vorgeschlagen.
293
Nein, gar nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de