Diese Szene wird Anne Hathaway (36) wohl niemals vergessen! Ohne Zweifel gehört sie zu den begehrtesten Schauspielerinnen in Hollywood. Ihren bisherigen Karriere-Höhepunkt hatte sie 2013: In dem Jahr gewann sie für die Musical-Verfilmung "Les Misérables” den Oscar in der Kategorie “Beste Nebendarstellerin”. Für ihren Erfolg geht die 36-Jährige bei Dreharbeiten gerne mal an ihre Grenzen – und vielleicht auch manchmal darüber hinaus: Am Set von "Interstellar" wäre Anne fast erfroren!

Für eine Szene, in der ihre Figur unter Eiswasser eingeschlossen ist, trug sie einen Raumanzug – doch der wurde nach kurzer Zeit undicht. In einem Interview mit Telegraph erinnerte sich die Brünette 2014 an diesen dramatischen Moment zurück: "Ich ging unter Wasser mit der Erwartung, dass es zwar nicht warm sein wird, dafür aber trocken. Nach etwa 10 Sekunden war der Anzug völlig mit Wasser gefüllt." Irgendwann habe ihr ganzer Körper angefangen zu kribbeln, bis sie gar nichts mehr spüren und nur noch verschwommen sehen konnte.

Erst habe Anne die Szene durchziehen wollen, ohne etwas zu sagen. Dann kam ihr jedoch der Gedanke, dass der Regisseur Christopher Nolan (48) es noch weniger begrüßen würde, wenn sie an Unterkühlung sterbe als die Dreharbeiten für einige Minuten zu unterbrechen. Trotz der Unterkühlungssymptome habe sie die Szene danach professionell zu Ende gespielt.

Anne Hathaway bei der "Interstellar"-Premiere, 2014Actionpress/ X17online.com
Anne Hathaway bei der "Interstellar"-Premiere, 2014
Anne Hathaway, SchauspielerinGetty Images
Anne Hathaway, Schauspielerin
Anne Hathaway in New York, März 2019Getty Images
Anne Hathaway in New York, März 2019
Hättet ihr gedacht, dass Anne bei den Dreharbeiten solchen Gefahren ausgesetzt war?535 Stimmen
272
Ja, manche Szene sind schon ziemlich hart.
263
Nee, das ist echt krass.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de