Gerade erst machte die traurige Nachricht die Runde, dass der Serienstar Max Wright (75) mit 75 Jahren verstorben ist! Laut US-amerikanischen Medien litt der Schauspieler bereits seit Jahren unter Krebs und ist seiner Erkrankung nun erlegen. Bekannt wurde der Kalifornier vor allem durch seine Rolle als William Tanner in der Kultserie Alf – doch ausgerechnet über diesen Erfolg konnte sich der Brillenträger offenbar nie freuen: Max war sein Engagement bei "Alf" sogar peinlich!

Das verriet Wrights Partner Reiner Dettlinger bereits vor einem Jahr im Gespräch mit Bild: "Er schämt sich. Es war eine Degradierung, weil er vom Theater kam." Offenbar setzte es dem US-Amerikaner ziemlich zu, dass ihm ausgerechnet diese Rolle zu internationaler Bekanntheit verholfen hatte. Tatsächlich konnte Wright an seinen damaligen Erfolg auch nie mehr anknüpfen. Nach dem Ende der Außerirdischen-Show unternahm er mehrere Versuche, wieder anspruchsvolle Filmrollen zu bekommen, seine Bemühungen trugen allerdings keine Früchte.

Stattdessen machte der zweifache Vater nach seiner Krebsdiagnose im Jahr 1995 nur noch mit negativen Schlagzeilen auf sich aufmerksam. 2001 tauchte unter anderem ein Video auf, in dem der damals 58-Jährige Drogen konsumierte und mit einem Obdachlosen Sex hatte. Wenige Jahre später wurde er wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss in Gewahrsam genommen.

Max Wright, SchauspielerSplash News
Max Wright, Schauspieler
Max Wright, Alf und Anne SchedeenUnited Archives GmbH
Max Wright, Alf und Anne Schedeen
Andrea Elson, Max Wright, Anne Schedeen und Benji Gregory als Familie Tanner in "Alf"Action Press / United Archives GmbH
Andrea Elson, Max Wright, Anne Schedeen und Benji Gregory als Familie Tanner in "Alf"
Hättet ihr erwartet, dass Max Wright seine Zeit bei "Alf" so peinlich war?870 Stimmen
783
Nein, darauf hätte er doch echt stolz sein können!
87
Ich kann ihn irgendwie verstehen – mir wäre die Rolle auch peinlich gewesen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de