Taylor Swift (29) ist geschockt: Seit vergangenem Sonntag gehört Scooter Braun (38) das Unternehmen Big Machine Label Group, welches die Rechte an ihren sechs Alben innehat. Für Taylor sei das das Worst-Case-Szenario. Der Grund: Sie beschuldigt den Manager von Justin Bieber (25) des jahrelangen, manipulativen Mobbings. Mit einem Foto, auf dem Justin mit ihren Erzfeinden Scooter und Kanye West (42) posiert, schien der "Baby"-Interpret die Spannungen zwischen seinem Management und seiner Musikerkollegin zuletzt noch bewusst befeuert zu haben. Doch jetzt fand der Biebs versöhnliche Worte.

Scooter kaufte die Labelgruppe für umgerechnet knapp 265 Millionen Euro und besitzt nun alle Aufnahmen der Sängerin aus ihrer gesamten bisherigen Musikkarriere. Ein echter Horror für die 29-Jährige, wie sie auf ihrem Tumblr-Account verriet: "Nicht in meinen schlimmsten Albträumen hätte ich mir vorgestellt, dass der Käufer Scooter sein würde." Mit einem Instagram-Bild schlug sich Justin zunächst vermeintlich auf die Seite seines Managers, ruderte nun aber öffentlich zurück: "Zuerst möchte ich mich dafür entschuldigen, dass ich diesen verletzenden Post veröffentlicht habe. Zu der Zeit dachte ich, dass es lustig war, aber im Rückblick war es geschmacklos." Weiter betonte er: "Weder Scooter noch ich haben etwas Negatives über dich zu sagen, wir wollen wirklich das Beste für dich."

Bislang hat die "Shake It Off"-Interpretin nicht auf die Entschuldigung ihres Kollegen reagiert. Was meint ihr: Wird es in dem Konflikt bald eine Versöhnung geben? Stimmt in der Umfrage ab!

Scooter Braun im Juni 2019Getty Images
Scooter Braun im Juni 2019
Justin Bieber in LondonWill / MEGA
Justin Bieber in London
Taylor Swift im April 2019Getty Images
Taylor Swift im April 2019
Was meint ihr, wird Taylor die Entschuldigung von Justin annehmen?937 Stimmen
657
Nein, das kann ich mir nicht vorstellen!
280
Ja, ich denke schon!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de