Es war die große TV-Überraschung am Donnerstagabend: Im The Masked Singer-Kostüm des Kakadus steckte tatsächlich Heinz Hoenig (67)! Der Schauspieler erhielt in der dritten Live-Show des musikalischen Rate-Spektakels nicht ausreichend Zuschaueranrufe und musste darum seine Maske fallen lassen. Damit ist sein Versteckspiel für das beliebte Format vorbei – doch sieht Heinz seinen Exit eher mit einem lachenden oder einem weinenden Auge?

Kurz nach seiner Enthüllung erklärte der 67-Jährige, sich wieder auf sein Zuhause zu freuen – das bekräftigte der Schauspieler auch auf der Pressekonferenz nach Show-Ende. "Also in diesem Fall überwiegt die Vorfreude, wieder nach Hause zu kommen. Gerade jetzt und auf der anderen Seite ist das Spiel jetzt sozusagen zu Ende, aber es wird eigentlich nie zu Ende sein. Ich bin halt eine Bühnensau und ich werde immer wieder da sein", antwortete der Filmdarsteller auf Promiflash-Nachfrage. Seine Frau Annika, ebenfalls Schauspielerin, stelle zudem gerade ein großes Theaterstück auf die Beine, bei dem er auch mit eingebunden sei.

Als die Sprache auf seine Frau kam, geriet der gerade ausgeschiedene Kandidat so richtig ins Schwärmen. "Sie kann's einfach. Ich will jetzt wirklich nicht schleimen, aber meine Frau kann's wirklich und ich werde mit der Anni weitermachen", sagte er über seine 34-jährige Lebensgefährtin. Sie jetzt wiederzusehen, freue ihn ganz besonders.

"The Masked Singer"-KakaduGetty Images
"The Masked Singer"-Kakadu
Heinz Hoenig und Annika Kärsten auf einer Veranstaltung in BerlinAEDT/WENN.com
Heinz Hoenig und Annika Kärsten auf einer Veranstaltung in Berlin
Der Kakadu von "The Masked Singer" 2019Getty Images
Der Kakadu von "The Masked Singer" 2019
Wart ihr traurig über den Exit des Kakadus?511 Stimmen
267
Ja, ich hätte ihn gerne noch weiter gesehen.
244
Ach nö, da haben mir andere Kandidaten besser gefallen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de