Dabei könnte doch gerade alles so schön sein! Erst vor wenigen Wochen gaben sich Sophie Turner (23) und ihr Liebster Joe Jonas (29) im Rahmen einer romantischen Zeremonie das Jawort. Anstelle von großem Glück und Flitterwochenfieber befindet sich das Pärchen aktuell allerdings in tiefer Trauer: Ihr gemeinsamer Husky-Spitz-Mix Waldo wurde am Mittwoch von einem Pkw angefahren und verstarb. Zwei Tage nach der Tragödie zeigte sich die Schönheit jetzt am Boden zerstört und den Tränen nahe!

Wie TMZ berichtet, habe die Game of Thrones-Schauspielerin ihren Gefühlen am vergangenen Freitag nicht Einhalt gebieten können. Bei einem Videodreh ihres Göttergatten hielt sie ihren Hund Porky fest in den Armen und sei den Tränen nahe gewesen. Offenbar nimmt die 23-Jährige der Tod ihres Haustiers extrem mit. Für sie war der überraschende Tod ihres Vierbeiners ein schlimmer Schock, der sie schwer erschüttert hat, heißt es weiter.

Am Mittwoch war der Hundesitter des Pärchens mit dem zum Todeszeitpunkt erst zwei Jahre alten Waldo spazieren. Im New Yorker Stadtteil Manhattan erschrak er sich, riss sich von der Leine los und wurde von einem Pkw erfasst – ein Unfall, den Sophie und Joes Sprecher als "verrückten Vorfall" bezeichnete.

Joe Jonas und Sophie Turner mit ihrem Hund WaldoInstagram / joejonas
Joe Jonas und Sophie Turner mit ihrem Hund Waldo
Joe Jonas und Sophie Turner im Juni 2019 in L.A.Getty Images
Joe Jonas und Sophie Turner im Juni 2019 in L.A.
Sophie Turner, "Game of Thrones"-DarstellerinGetty Images
Sophie Turner, "Game of Thrones"-Darstellerin
Wusstet ihr, dass Sophie und Joe so tierlieb sind?577 Stimmen
135
Nein, das ist mir tatsächlich neu.
442
Ja, das wusste ich bereits.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de