Spice Girl-Mitglied Mel B. (44) ist dafür bekannt, kein Blatt vor den Mund zu nehmen. In ihrer Autobiografie, die 2018 erschien, sprach sie zum Beispiel offen über ihre psychischen Probleme und gestand, dass sie sich vor einigen Jahren sogar das Leben nehmen wollte. Nun erhielt die Sängerin eine Diagnose bezüglich ihrer mentalen Gesundheit und wollte auch diese nicht für sich behalten: Sie leidet an einer Aufmerksamkeits- und Hyperaktivitätsstörung!

Bei Mel wurde ADHS diagnostiziert. In Paul McKenna’s Positivity-Podcast verriet die Musikerin, wie sie damit umgeht. Unter anderem helfen ihr verschiedene Aktivitäten. "Ich trainiere, um meinem Geist zu helfen”, so die 44-Jährige. "Übungen helfen mir, zu meditieren und meine Ängste loszulassen. Sie helfen mir, mich in dieser Stunde auf mich selbst zu fokussieren. Ich habe definitiv eine psychische Krankheit. Und man muss schon ein bisschen verrückt sein, um das zu machen, was ich mache”, gab die Sängerin ganz ehrlich offen zu.

Innere Ruhe findet Mel besonders in der Natur. Ich sitze manchmal draußen in der Landschaft und schaue sechs Stunden lang Schafe an", erzählte sie weiter. Da sie sich gegenüber anderen Menschen oft laut und forsch verhält, sei es ihr besonders wichtig, auch bescheiden zu sein.

Mel B., MusikerinGetty Images
Mel B., Musikerin
Mel B., SängerinGetty Images
Mel B., Sängerin
Mel B. im Dezember 2018 in LondonWENN
Mel B. im Dezember 2018 in London
Findet ihr es gut, dass Mel B. so offen darüber redet?187 Stimmen
156
Ja, das finde ich mutig von ihr.
31
Nein, man muss nicht immer öffentlich über alles reden.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de