Diese Reaktion ihrer Netzgemeinde ging Schwesta Ewa (35) gegen den Strich! Die Rapperin rief auf ihren Social-Media-Accounts zu einem Casting auf. Für einen Videodreh wurde ein männlicher Darsteller gesucht, der gut in ein cooles Gangster-Milieu passt. Doch anstelle von aussagekräftigen Bewerbungen erhielt die "Kurwa"-Interpretin unzählige Fotos von männlichen Geschlechtsteilen. Da platzte der gebürtigen Polin einfach der Kragen: Ewa sprach sich nun eindeutig gegen das Verschicken von Penisbildern aus.

In ihrer Instagram-Story fand die 35-Jährige deutliche Worte für die unerwünschten Aufnahmen: "Warum schickt ihr mir Dick-Pics? Anders gefragt: Warum traut ihr euch, sie mir zu senden? Mir als Spezialistin. Ich erkenne verfaulte Gurken doch sofort." Zudem seien die Gemächtporträts nicht nur überflüssig, die User würden sich damit selbst keinen großen Gefallen tun. "Also bitte! Das will doch keiner sehen. Und für das eine oder andere Bild würde ich mich auch schämen", urteilte die Mutter der kleinen Aaliyah Jeyla und musste sogar lauten lachen.

Sie könne zwar verstehen, dass viele Herren der Schöpfung auf detaillierte Nacktbilder des anderen Geschlechts stehen würden. Umgekehrt sei dies aber nicht der Fall. "Das bringt uns gar nichts. Schwanzbilder sind unästhetisch für eine Frau. Ich schwör'!" Stattdessen sollten Männer lieber Videos von sich verschicken, in denen sie im Haushalt helfen. "Das ist sexy", versicherte die Musikerin weiter.

Schwesta Ewa in BerlinAEDT/WENN.com
Schwesta Ewa in Berlin
Schwesta Ewa, RapperinInstagram / schwestaewa
Schwesta Ewa, Rapperin
Schwesta Ewa beim "Nur Gott kann mich richten"-Screening im Januar 2018AEDT/WENN.com
Schwesta Ewa beim "Nur Gott kann mich richten"-Screening im Januar 2018
Was sagt ihr zu Schwesta Ewas Worten?1223 Stimmen
1160
Richtig klasse! Ich habe mich totgelacht.
63
Ich fand ihre Aussage ein bisschen übertrieben.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de