Sie will nur, dass es ihrem Mädchen gut geht! Im Februar hatte Khloe Kardashian (35) einen schweren Rückschlag verkraften müssen: Ihr damaliger Freund Tristan Thompson (28) war erneut fremdgegangen. Danach machten Gerüchte die Runde, der Basketball-Profi würde sich nicht um die gemeinsame Tochter True (1) kümmern. Zur Überraschung vieler lud die betrogene Designerin ihren Ex dann trotzdem zur ersten Geburtstagsfeier der Kleinen ein. Jetzt verriet Khloé den Grund dafür!

Im Divorce Sucks!-Podcast sprach die Single-Mutter offen darüber, wieso ihr untreuer Ex-Freund trotz der ganzen Differenzen ein Teil der Sause sein durfte – und dabei hatte sie anscheinend nur Trues Wohl im Sinn: “Ich habe es nicht gemacht, weil ich glaube, dass sie sich an ihre erste Party erinnern wird. Aber es wird Bilder geben.” Khloé wisse, dass ihre Tochter auf ihre Kindheitserinnerungen zurückschauen wolle, wie es alle tun würden. “Ich weiß, dass ihr Vater eine großartige Person ist. Ich weiß, wie sehr er sie liebt und sich um sie kümmert.” Deshalb wolle sie, dass er da ist. Und das Ganze sei “zivilisiert” abgelaufen.

Dennoch scheint Trues Geburtstag nicht ganz ohne Drama abgelaufen zu sein, wie ein Trailer auf die kommende Keeping Up with the Kardashians-Staffel zeigt. “Er hat nicht einmal mit Khloé geredet. Khloé hat dich eingeladen! Sei verdammt noch mal höflich”, regt sich Kim Kardashian (38) in einer Szene auf.

Khloe KardashianGetty Images
Khloe Kardashian
True und Tristan ThompsonSnapchat/khloekardashian
True und Tristan Thompson
Kim und Khloe Kardashian bei einem Event in New York, 2017Getty Images
Kim und Khloe Kardashian bei einem Event in New York, 2017
Könnt ihr Khloes Entscheidung verstehen?934 Stimmen
809
Total, und ich feier es!
125
Überhaupt nicht, ich hätte ihn nicht eingeladen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de