Schreckliche Neuigkeiten von Josephine Gillan (31)! Die britische Seriendarstellerin, die Game of Thrones-Fans in der Rolle der Prostituierten Marei kennen, erlebt privat momentan einen wahren Albtraum: Die 31-Jährige ist erst vor acht Monaten Mutter geworden – jetzt wirft sie den israelischen Behörden Kindesentführung vor. Ihre Tochter Gloria wurde der Schauspielerin am Sonntag mitten in der Nacht weggenommen. Seitdem darf sie auch keinen Kontakt zu ihrem Nachwuchs haben.

Auf Twitter teilte sie ein Video, das zeigt, wie ihre Tochter von einer Frau getragen wird – begleitet wird sie von zwei uniformierten Männern. Im Hintergrund hört man, wie mit den Personen diskutiert wird. Eine Freundin habe auf die Beamten eingeredet, erklärt Josephine in dem Tweet, allerdings habe man mit einer Festnahme gedroht, wenn das Kind nicht herausgegeben werde. Kurze Zeit später startete die Schauspielerin eine Spendenkampagne im Netz, um Geld für die Anwaltskosten zu sammeln. Darin erklärte sie: "Als meine Tochter fünf Monate alt war, entschied das israelische Jugendamt, dass mein Baby bei einer Freundin bleiben sollte, während ich wegen postnataler Depressionen in Behandlung war."

Josephine sei in der Nacht, in der ihr Kind abgeholt wurde, nicht vor Ort gewesen. "Ich habe nichts falsch gemacht, ebenso wenig wie meine Freundin, die sich um Gloria gekümmert hat." Was die israelischen Behörden gemacht hätten, sei illegal: "Und ich kämpfe dafür, sie zurückzubekommen!"

Josephine Gillan, "Game of Thrones"-DarstellerinTwitter / Officialmarei
Josephine Gillan, "Game of Thrones"-Darstellerin
Josephine Gillan mit ihrer Tochter Gloria, April 2019Twitter / Officialmarei
Josephine Gillan mit ihrer Tochter Gloria, April 2019
"Game of Thrones"-Darstellerin Josephine GillanTwitter / Officialmarei
"Game of Thrones"-Darstellerin Josephine Gillan


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de