Was für ein ehrliches Statement von Kim Kardashian (38). Keine Frage, die Unternehmerin gehört wohl schon seit Jahren zu den bekanntesten Menschen der Welt. Mit ihren 146 Millionen Followern auf Instagram, ihrer eigenen Kosmetiklinie und ihrer tragenden Rolle in der Familien-Reality-Soap Keeping up with the Kardashians ist sie supererfolgreich und hat es geschafft, sich selbst als Marke zu etablieren. Jetzt offenbarte Kim, was bis vor Kurzem noch ganz oben auf ihrer Prioritätenliste stand: Sie wollte so viel Ruhm wie möglich!

In einem Interview mit der arabischen Vogue verriet sie, dass sie vor einiger Zeit fanatisch darauf bedacht war, noch bekannter zu werden: "Geld war immer das Ziel, aber ich war besessen vom Fame, also wirklich peinlich besessen." Kim wisse, dass Ruhm süchtig machen kann. Mittlerweile lege sie den Fokus aber auf andere Dinge.

In der Vergangenheit machte Kim so einige intime Dinge öffentlich: Hochzeiten, gescheiterte Liebschaften oder auch ihre Familienplanung. Würde sie solche Details nun diskreter behandeln? "Auch in meinen dunkelsten Zeiten bereue ich es nicht, mich der Welt präsentiert zu haben", erklärte der Reality-Star. Warum? "Die Leute haben mir immer wieder erzählt, wie sehr ihnen das dabei geholfen hat, sich mit ihren eigenen Problemen weniger einsam zu fühlen."

Kim Kardashian, Reality-StarInstagram / kimkardashian
Kim Kardashian, Reality-Star
Kim Kardashian im Februar 2013Getty Images
Kim Kardashian im Februar 2013
Kim Kardashian, Reality-StarInstagram / kimkardashian
Kim Kardashian, Reality-Star
Hättet ihr gedacht, dass Kim es nicht bereut, so vieles aus ihrem Leben öffentlich gemacht zu haben?631 Stimmen
471
Ja, sie ist da ja sehr selbstbewusst.
160
Hm, ich hätte schon gedacht, dass sie da manches gerne rückgängig machen würde.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de