Von 2012 bis 2014 war Prinz Harry (34) mit dem britischen Model Cressida Bonas (30) zusammen, doch seine große Liebe fand er erst Jahre später mit Herzogin Meghan (38). Auch seine Ex schwebt wieder auf Wolke sieben und will mit ihrem Freund Harry Wentworth-Stanley nun auch den Bund der Ehe eingehen. Bei der anstehenden Hochzeit im nächsten Jahr könnte das Paar sogar hohen royalen Besuch bekommen.

Zwischen Harry und Cressida herrscht kein böses Blut – ganz im Gegenteil. Auch nach dem Liebes-Aus sollen die beiden ein freundschaftliches Verhältnis gepflegt haben. Beide sind glücklich, beide haben neue Partner und beide gönnen einander offensichtlich das Liebesglück des anderen. Und so ist es nicht unwahrscheinlich, dass der Prinz samt seiner Ehefrau bei Cressidas Hochzeitsfeier im kommenden Jahr vorbeischauen wird. "Ja, Harry wird auf jeden Fall hingehen, da er mit Cressida, die noch nie ein Wort in der Öffentlichkeit über ihre Beziehung mit dem Prinzen verloren hat, sehr freundschaftlich verbunden ist”, erklärte ein Insider gegenüber The Sun.

Die Einladungen seien zwar noch nicht verschickt worden, aber die anonyme Quelle ist sich sicher, dass eine in Harry und Meghans Briefkasten landen wird. Cressida war übrigens auch unter den Gästen der Royal Wedding im Jahr 2018.

Cressida BonasGetty Images
Cressida Bonas
Prinz Harry im Juli 2019Getty Images
Prinz Harry im Juli 2019
Cressida Bonas bei der Hochzeit von Harry und MeghanGetty Images
Cressida Bonas bei der Hochzeit von Harry und Meghan
Findet ihr es komisch, dass die beiden zur Hochzeit kommen sollen?637 Stimmen
491
Nö, gar nicht. Ist doch toll.
146
Total!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de