Offenes Geständnis von Alina Merkau (33)! Vor drei Jahren wurde die Moderatorin zum ersten Mal Mutter: Im August 2016 kam ihr Töchterchen Rosa zur Welt. Nach der Geburt ihres Sprösslings hatte die 30-Jährige aber nicht nur glückliche Momente, sondern sie musste auch mit gesundheitlichen Problemen kämpfen – sie nahm rapide ab und verlor zu viele Kilos in kürzester Zeit. Der Grund: Das Stillen ihrer Tochter hatte sie ausgelaugt!

Gegenüber Bild erklärte sie, dass sie in nur vier Monaten nach der Niederkunft 20 Kilogramm verloren hatte. "Das hat mich am Ende sogar krank gemacht", fasste die Blondine im Interview zusammen. Die Ärzte hätten ihr künstliche Nahrung gespritzt, um die Gewichtsabnahme zu stoppen, doch das habe nicht geholfen – sie hätte stattdessen noch mehr abgenommen. "Ich musste ja auch für das Baby und meinen Job da sein. Doch in der schlimmsten Phase hatte ich dazu kaum Kraft", ließ sie die Zeit Revue passieren. Inzwischen geht es der Berlinerin aber zum Glück wieder gut. Bei einer Größe von 1,64 Meter wiegt sie 55 Kilogramm.

Alina ist aber nicht die einzige Mutter, der das Stillen Probleme bereitet. Vor Kurzem gab Schauspielerin Isabell Horn (35) zu, dass das Anlegen ihres Sohnes Fritz an ihren Nerven zehrt. "Ich habe so enorme Schmerzen, ich kann nicht mehr. Man möchte, aber es tut so wahnsinnig weh. Ich habe dann irgendwann auch geweint beim Stillen", gab sie im Gespräch mit RTL zu.

Alina Merkau mit ihrer TochterInstagram / alinamerkau
Alina Merkau mit ihrer Tochter
Alina Merkau, ModeratorinInstagram / alinamerkau
Alina Merkau, Moderatorin
Isabell Horn und ihr SohnInstagram / dieisabellhorn
Isabell Horn und ihr Sohn
Was sagt ihr zu Alinas Geständnis?1113 Stimmen
925
Toll, dass sie so offen darüber spricht
188
Ich weiß nicht, was ich davon halten soll


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de