Er hat sie schon in allen möglichen Situationen und Rollen gesehen – beim Singen, beim Filmdreh, beim Tanzen. Aber erst bei der Premiere von Hustlers bekam Alex Rodriguez (44) die Möglichkeit, Jennifer Lopez (50) in Action beim Strippen vor laufender Kamera zu sehen. Bis zu diesem Zeitpunkt wusste die Sängerin und Schauspielerin auch nicht, wie ihr Verlobter auf die Szenen an der Poledance-Stange reagieren würde.

Bei einem Gespräch im The Wing sagte J.Lo laut InStyle, sie sei während der "Hustlers"-Premiere beim Toronto International Film Festival mächtig nervös gewesen. "Alex saß neben mir und ich habe mich die ganze Zeit gefragt, was er denkt. Ist das okay oder streiten wir uns später? Es könnte beides passieren!", offenbarte die 50-Jährige. Als der Film dann zu Ende war, kam die Erkenntnis: A-Rod schien sich nicht an den Szenen gestört zu haben!

Die Anspannung bei J.Lo aber blieb noch einige Minuten lang bestehen. "Am Ende klatschten die Leute und ich hatte buchstäblich einen Knoten im Bauch und war noch etwas benommen", erzählte die Musikerin.

Jennifer Lopez in "Hustlers" (2019)ActionPress/Landmark Media Press and Picture/STX Entertainment
Jennifer Lopez in "Hustlers" (2019)
Jennifer Lopez und Alex Rodriguez bei der "Hustlers"-Premiere in Toronto im September 2019Getty Images
Jennifer Lopez und Alex Rodriguez bei der "Hustlers"-Premiere in Toronto im September 2019
Jennifer Lopez in einer Szene aus "Hustlers"ActionPress/Landmark Media Press and Picture/STX Entertainment
Jennifer Lopez in einer Szene aus "Hustlers"
Könnt ihr J.Los Bedenken verstehen?287 Stimmen
240
Ja, absolut!
47
Nein, die beiden sind doch schon so lange zusammen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de