Aufatmen im Drama um Ekaterina Leonova (32)! Kurz nachdem sie sich Mitte Juni mit Pascal Hens (39) ihren dritten Let's Dance-Sieg in Folge geholt hatte, zitterten ihre Fans: Der Profitänzerin, die seit 2008 in Köln lebt, drohte Gerüchten zufolge, bis Ende des Jahres in ihr Geburtsland Russland zurückkehren zu müssen. Drei Monate später gibt es nun Entwarnung: Ekat darf weiter in Deutschland leben – außerdem hat sie ein neues Projekt!

Das verkündete das Management der 32-Jährigen in einer Pressemitteilung. Ab sofort werde Ekat auch abseits des Parketts für RTL tätig sein und den Aufbau der Online-Redaktion unterstützen – die Choreografin hat neben ihren Tanz-Erfolgen Uni-Abschlüsse in Pädagogik und Betriebswirtschaftslehre zu bieten. "Nach vielen bisher sehr erfolgreichen gemeinsamen Jahren haben der Sender und wir festgestellt, dass die Zusammenarbeit nicht nur auf dem Tanzparkett wunderbar funktioniert", heißt es im offiziellen Statement.

Weiterhin werde Ekat TV-Shows drehen, bei Events auftreten und als Coach und Tänzerin tätig sein. Dass sie bei der kommenden "Let's Dance"-Tour fehlen wird, dürfte sich jedoch nicht ändern. Im Netz hat sie bereits klar gestellt, dass ihre Aufenthaltserlaubnis nichts mit dieser Entscheidung zu tun habe.

Ekaterina Leonova, Profi-TänzerinGetty Images
Ekaterina Leonova, Profi-Tänzerin
Ekaterina Leonova im Juli 2019Getty Images
Ekaterina Leonova im Juli 2019
Ekaterina Leonova nach Abschluss ihres BWL-Studiums 2018Instagram / ekatleonova
Ekaterina Leonova nach Abschluss ihres BWL-Studiums 2018
Glaubt ihr, Ekat könnte vielleicht doch noch bei der "Let's Dance"-Tour dabei sein?899 Stimmen
353
Ja, das wäre eine tolle Überraschung.
546
Nein, ganz sicher nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de